Michael Bublé: Der Grammy kommt per Post

Anfang Februar hat Michael Bublé den Grammy gewonnen. Die Trophäe hat er erst jetzt, knapp vier Monate später, per Paket bekommen.

Michael Bublé: Der Grammy kommt per Post
©
Michael Bublé: Der Grammy kommt per Post

Für sein 2022 erschienenes Album "Higher" wurde Michael Bublé (47) Anfang des Jahres mit dem Grammy ausgezeichnet. Erst jetzt konnte der Sänger allerdings die Trophäe in seinem Zuhause in Kanada in den Händen halten, wie er aktuell auf Instagram zeigt.

Manchmal dauert es einfach etwas länger Bublé war bei den 65. Grammy Awards, einem der bedeutendsten Musikpreise der USA, am 5. Februar für das "Beste Gesangsalbum - Traditioneller Pop" geehrt worden. Er hatte sich gegen Diana Ross (79), Kelly Clarkson (41), Norah Jones (44) und die Band Pentatonix in dieser Kategorie durchgesetzt. Da Bublé in Kanada lebe, könne es "manchmal ein bisschen länger dauern, bis Dinge hier ankommen", erzählt er in einem Clip. Neben sich hat der 47-Jährige ein ganz unscheinbares Paket. Er wolle den Moment, in dem er es öffne und die Trophäe auspacke, mit seinen mehr als 3,3 Millionen Followerinnen und Followern teilen. Währenddessen bedankt sich der Sänger nicht nur bei den Fans, sondern unter anderem auch bei Gott, seiner Ehefrau, den gemeinsamen Kindern, seiner Familie, Freunden und Kollegen. "Ich liebe, was ich tue, mit wem ich es tue und vor allem, für wen ich es tue", schreibt er dazu. Bublé bedanke sich dafür, dass ein Junge aus einem kleinen Örtchen jeden Tag seinen Traum leben könne. Michael Bublé ist seit 2011 mit Model und Schauspielerin Luisana Lopilato (36) verheiratet. Zwei Jahre später wurde ihr erster Sohn Noah geboren, 2016 folgte Sohn Elias und 2018 Tochter Vida. Im Sommer 2022 konnte das Paar dann stolz bei Instagram die Geburt seines vierten Kindes, Töchterchen Cielo, verkünden.
Michael Jackson: Biopic hat Startdatum Michael Jackson: Biopic hat Startdatum