Die Queen: Leibwächter vom Staatsbegräbnis stirbt unerwartet

Ein Soldat, der den Sarg der Königin während ihres Begräbnisses bewacht, wird jetzt tot in seiner Kaserne aufgefunden.

Kurz vor vier Uhr morgens am vergangenen Mittwoch wird Jack Burnell-Williams, ein 18-jähriger Soldat der Household Cavalry, in der Hyde Park Kaserne in London bewusstlos aufgefunden; dies teilt die Armee mit.

Zu früh verstorben

People bestätigt, dass der jugendliche Soldat als einer der jüngsten Rekruten der HouseholdCavalry diente und den Sarg der Königin vom Westminster Abbey zum Wellington Arch begleitet hat. Ein Armeesprecher sagt gegenüber The Guardian:

Mit großer Trauer müssen wir den Tod von Trooper Jack Burnell-Williams am 28. September 2022 in den Hyde Park Barracks bestätigen. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei der Familie und den Freunden des Soldaten, und wir bitten darum, ihre Privatsphäre zu respektieren.

Er war der Queen eine Hilfe

Nach Angaben der Metropolitan Police wird der Tod des Soldaten an einen Gerichtsmediziner weitergeleitet, so Independent. Der Tod von Burnell-Williams kommt unerwartet. Die Polizei sei sich jedoch sicher, dass sie nicht weiter untersuchen muss oder den Todesfall als verdächtig behandeln muss.

Der junge Soldat, der im Regiment Blues and Royals diente, soll während der offiziellen Staatstrauer für die verstorbene Queen an mehreren offiziellen Anlässen teilgenommen haben.

Eine trauernde Familie

Seine Familie und Freunde sind untröstlich über den frühen Verlust ihres Angehörigen. Seine Mutter postet laut Independent ein trauriges Statement auf Facebook; dieses sei wenig später jedoch wieder gelöscht worden oder nicht mehr öffentlich einsehbar. Sie schreibt:

Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen würde, aber wir als Familie sind alle untröstlich über den plötzlichen Tod unseres wunderbaren Sohnes Jack Williams gestern.

Jack wird geehrt

In der Zwischenzeit organisiert seine Schwester Elisha ein Treffen, um den Soldaten zu ehren. Ihm zu Ehren sind am Tag darauf in einem Football Club in Südwales blaue Luftballons steigen gelassen worden. Laut People teilt Elisha mit:

Wir werden das gemeinsam als Team durchstehen. Wir müssen ihn genauso stolz machen, wie er uns gemacht hat. Bitte verbreiten Sie die Nachricht und feiern Sie mit uns das Leben meines Jungen. Tragen Sie vorzugsweise blaue Farben und blaue Luftballons.

Auch interessant:

Prinz Harry und Meghan wohl auf der Suche nach einem neuen Heim

Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.?

König Charles III.: Die Wahrheit über angebliches Tieropfer bei Amtsantritt

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Queen Elizabeth II.: Veröffentlichte Sterbeurkunde enthüllt Details zum Tod Queen Elizabeth II.: Veröffentlichte Sterbeurkunde enthüllt Details zum Tod