Meghan Markle: Darum werden ihre Kinder niemals an eine britische Schule gehen

Seitdem Prinz Harry und Meghan ihre royalen Pflichten hinter sich gelassen haben und nach Amerika gezogen sind, hat sich ihr Leben komplett verändert. Aus Meghans Sicht anscheinend auch zum Besseren. In einem Interview hat sie jetzt sogar verraten, warum sie ihre Kinder niemals in England zur Schule schicken würde.

Meghan Markle ist bereit für einen Neuanfang - und der beinhaltet wohl keine Option auf eine Rückkehr ins Vereinigte Königreich. Das hat sie in einem sehr ausführlichen Portrait-Interview mit The Cut recht deutlich gemacht.

Der Megxit war nur die Spitze des Eisbergs

Im Laufe des Gesprächs werden zwei Dinge immer wieder Thema: Meghans Lebenspläne, jetzt, wo die Familie in Amerika und nicht mehr Teil der britischen Königsfamilie ist. Und die Frage nach einer Aussöhnung, vielleicht sogar in Kombination mit einer Rückkehr nach UK.

Obwohl Meghan andeutet, dass Vergebung durchaus ein wichtiges Thema sei, sowohl in Bezug auf die Royals als auch auf ihre eigene Familie, betont sie vor allem auch, dass es ein Prozess ist, der Zeit braucht. Vor allem aber wolle sie mit dem Leben in den Staaten auch ihre Kinder schützen.

Deshalb wäre ein Schulbesuch in UK einfach undenkbar

Die zweifache Mutter fürchtet, dass ihre Kinder nicht unbehelligt zur Schule gehen könnten, weil diese ständig von Paparazzi belagert würde. Und sie selbst könne ihre Kinder dann auch nicht mal eben abholen kommen.

Tut mir leid, ich habe ein Problem damit. Deswegen bin ich nicht übervorsichtig. Das macht mich zu einem starken und guten Elternteil, der sein Kind beschützt.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

König Charles III. zeigt sich erneut ziemlich ungehalten

Nicht Harry: Diese Royals will Charles als König aus der Familie werfen

Im neuen Buch enthüllt: Das denkt Frankreichs Ex-Präsident Hollande über Angela Merkel

Kate Middleton und Prinz William: Darum gehen sie auf Abstand zu Prinz Harry und Meghan Markle Kate Middleton und Prinz William: Darum gehen sie auf Abstand zu Prinz Harry und Meghan Markle