Sophia Thomalla rechnet ab - die Nachricht beginnt wie ein harmloser Geburtstagspost

Anlässlich ihres Geburtstags serviert Sophia Thomalla eine knallharte Abrechnung mit dem Showbiz und allen Beteiligten. Die Nachricht beginnt wie ein harmloser Geburtstagspost.

Sophia Thomalla rechnet ab - die Nachricht beginnt wie ein harmloser Geburtstagspost
© imago/Future Image
Sophia Thomalla rechnet ab - die Nachricht beginnt wie ein harmloser Geburtstagspost

Am Tag nach ihrem 34. Geburtstag haut Moderatorin und Schauspielerin Sophia Thomalla einen Post in die Social-Media-Welt hinaus, der es in sich hat. Ihre deutliche Abrechnung mit dem Showbiz-Kosmos beginnt mit einem verhältnismäßig harmlosen Dank an alle Gratulanten.

"Vielen Dank für all die herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag! Ich danke meinen engsten Vertrauten, Partnern, Freunden, Familienmitgliedern und engsten Wegbegleitern, die mich alle zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Manchmal etwas hart, aber loyal, ehrlich, scharfsinnig und immer gerade raus", schreibt sie auf Instagram zu einem Schwarz-Weiß-Foto von sich, auf dem sie top gestylt und ernst in die Kamera blickt.

Sophia Thomalla: "Ich danke falschen Freunden..."

Dann geht es los: "Ich danke aber auch denjenigen, die versucht haben oder nach wie vor versuchen, mich mit dem Rücken an die Wand zu stellen. Ich danke falschen Freunden, falschen Journalisten, falschen Feministinnen, falschen Kollegen, Trittbrettfahrern, Verrätern, Verräterinnen sowie hass- und neiderfüllten Menschen im Netz", schreibt sie und schiebt erklärend hinterher: "Dank euch weiß ich jetzt genau, wer wer ist."

Und Thomalla habe durch die oben genannten Menschen noch viel mehr gelernt, wie sie schreibt: "Ihr habt mich gelehrt, was es mir bedeutet, erfolgreich zu sein. Nämlich nicht mehr so viel wie vorher. Was kommt, das kommt, was nicht kommt, kommt nicht. Mit wem ich arbeite, ist mir mittlerweile wichtiger als was ich arbeite", so die Moderatorin der Dating-Reality-Show "Are You The One?".

Weiter habe sie gelernt, "was es heißt, mutige, starke, angstfreie und fleißige Menschen an meiner Seite zu haben, beruflich sowie privat. Menschen, deren Lebensinhalt nicht das Privatleben anderer ist". Das Ergebnis: "Ich umgebe mich lieber mit einfachen, guten Leuten als mit der In­tel­li­gen­zi­ja, die mich ständig belehren möchte."

Ihre Prioritäten hätten sich demnach verschoben. "Ich gehe lieber kellnern, als dass ich aus Angst, Mitleid, Geltungsdrang, Sucht nach Anerkennung, missionarischem Eifer oder paternalistischem Gutmenschgetue, Dinge sage, nicht sage, mache oder mir sogar verbieten lasse", schreibt Thomalla und fügt hinzu: "Dass ich mich in einer Bar wohler fühle als in einem Fernsehstudio, ist ja allseits bekannt."

Ihren Post schließt sie mit den Worten: "I won, you lost and we keep going" (Dt. "Ich habe gewonnen, ihr habt verloren und wir machen weiter").

Süße Promi-Geburtstagsgrüße

Doch mit ihrem Rundumschlag sind natürlich nicht alle im Showbiz gemeint. Einige Ausnahmen zeigt sie in ihren Instagram-Storys. Da sind etwa die Geburtstagsgrüße von The-BossHoss-Sänger Alec Völkel (51) zu sehen oder von Schauspieler Sven Martinek (59), mit dem Sophias Mutter, Schauspielerin Simone Thomalla (58), liiert war, oder von Designer Michael Michalski (56).

Und auch den Feed-Post ihres Liebsten, Tennis-Star Alexander Zverev (26), hat es in die Storys geschafft. Die beiden sind seit 2021 ein Paar und verbringen offenbar ein paar schöne Tage am Strand, wie seinem Post zu entnehmen ist.

Sophia Thomalla und Alexander Zverev: "Wir führen kein normales Leben" Sophia Thomalla und Alexander Zverev: "Wir führen kein normales Leben"