Sorgen um Bernd Herzsprung: Wie geht es dem TV-Star?

Schauspieler Bernd Herzsprung hat es gerade nicht leicht. Während er dringend eine neue Bleibe sucht, kämpft er mit seiner Gesundheit - und mit der Einsamkeit.

Sorgen um Bernd Herzsprung: Wie geht es dem TV-Star?
© imago/APress
Sorgen um Bernd Herzsprung: Wie geht es dem TV-Star?

Schauspieler Bernd Herzsprung (81) kommt nicht zur Ruhe. Kurz vor Weihnachten musste der TV-Star ins Krankenhaus. Bei einem Klinik-Check-up "geschah etwas Beunruhigendes, ich musste auf die Toilette und hatte Blut im Urin", blickt er im Interview mit dem Magazin "Bunte" zurück.

"Vier Tage vor Weihnachten wieder im Krankenhaus"

In der urologischen Abteilung sei dann "beim Ultraschall in der Blase etwas festgestellt" worden, was da nicht hingehöre, berichtet Herzsprung von dem "angsteinflößenden" Moment. Daraufhin habe er "die vier Tage vor Weihnachten wieder im Krankenhaus" verbracht. "Ich wollte das unbedingt abgeklärt haben, es hätte ja auch Krebs sein können." Doch glücklicherweise konnten die Ärzte offenbar Entwarnung geben. Der Schatten habe sich als Blasenstein entpuppt, der entfernt werden konnte.

Seither erholt sich der gebürtige Hamburger in seiner Wahlheimat am Tegernsee und versucht, wieder fit zu werden. 2022 musste er sich einer Operation am Herzen unterziehen, dem Schauspieler wurde aufgrund einer Verengung im Koronarsystem ein Stent eingesetzt.

Bernd Herzsprung: "Ich lasse der Einsamkeit wenig Raum"

Auf seine Partnerin, Pilotin Özlem Schäfer (48), muss Herzsprung jedoch aktuell verzichten. "Wir haben uns seit Monaten nicht gesehen", erzählt er über die Frau, mit der er seit 19 Jahren liiert ist. Ihr Beruf steht der gemeinsamen Zeit offenbar im Weg. "Sie lebt auf Malta, bildet da Piloten aus, reist um die Welt, sie geht völlig in ihrem Beruf auf", so Bernd Herzsprung verständnisvoll. "Wir telefonieren aber ständig, es hat ihr sehr leidgetan, dass sie mich in der schweren Zeit nicht unterstützen konnte", sagt er und fügt hinzu, auch er würde ihr "gerne mehr zur Seite stehen in ihrem anstrengenden Alltag".

Einer Vereinsamung stellt sich der beliebte Schauspieler aber entschieden entgegen: "Ich lasse der Einsamkeit wenig Raum, ich wehre mich dagegen." Dabei kommt ihm seine Geselligkeit zugute. "Ich bin an allem noch interessiert, führe gerne noch Streitgespräche, so bleibe ich geistig fit", so Herzsprung.

Immer noch keine neue Bleibe

Zu allem Überfluss sucht Herzsprung immer noch nach einer neuen Bleibe, nachdem ihm das gemietete Haus nach 30 Jahren wegen Eigenbedarfs eines Erben gekündigt worden war. Doch auch hier helfen ihm seine Kontakte. "Es weiß mittlerweile jeder hier vom Postboten bis zum Gastwirt, dass ich eine neue Bleibe suche, ich hoffe, es ergibt sich bald was", fasst er den Stand der Dinge zusammen - und zeigt sich auch hier positiv: "Es ist in meinem Leben bisher immer irgendwie weitergegangen."

Bernd Herzsprung wurde in den 1960ern zum Star

Bernd Herzsprung wurde ab Ende der 1960er Jahre zu einem der bekanntesten deutschen TV-Gesichter. Er spielte in zahlreichen Fernsehformaten, darunter "Der Kommissar", "Derrick", "Ein Fall für zwei" oder "Tatort". Von Ende der 1970er bis Anfang der 1990er Jahre verkörperte er den Polizisten Fred Leß in der ZDF-Serie "SOKO 5113". Einem jüngeren Publikum wurde er 2011 durch seine Teilnahme an der RTL-Show "Let's Dance" bekannt.

Der Schauspieler war von 1979 bis 2008 mit Designerin Barbara Engel (71) verheiratet, mit der er zwei Töchter bekam. Eine der beiden ist die Schauspielerin Hannah Herzsprung (42). Außerdem hat er einen außerehelichen Sohn, der 1992 das Licht der Welt erblickte.

"Vermisse ihn sehr": Bernd Herzsprung spricht über verstorbenen Fritz Wepper "Vermisse ihn sehr": Bernd Herzsprung spricht über verstorbenen Fritz Wepper