"Joko & Klaas gegen ProSieben": Sie bekommen ihre 15 Minuten Sendezeit

Der erste Sieg in Staffel sechs: Einmal mehr haben sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in "Joko & Klaas gegen ProSieben" 15 Live-Sendeminuten zur freien Gestaltung erspielt.

"Joko & Klaas gegen ProSieben": Sie bekommen ihre 15 Minuten Sendezeit
©
"Joko & Klaas gegen ProSieben": Sie bekommen ihre 15 Minuten Sendezeit

In der ersten Folge der neuen Staffel haben Joko Winterscheidt (44) und Klaas Heufer-Umlauf (39) in der vergangenen Woche noch gegen ihren Haus- und Hofsender verloren. In der zweiten Ausgabe von "Joko & Klaas gegen ProSieben" am 2. Mai war das Moderatoren-Duo jedoch siegreich. Damit haben sich Winterscheidt und Heufer-Umlauf erstmals nach der Winterpause ihre gewohnte Siegprämie erspielt: 15 Sendeminuten zu ihrer freien Verfügung, die am 3. Mai ab 20:15 Uhr auf ProSieben zu sehen sind. Die neue "TV total"-Folge läuft dann im Anschluss.

Holpriger Start für Joko und Klaas

Wie gewohnt, sollten sich die beiden zunächst in sechs Spielen beweisen, um sich möglichst viele Vorteile für das Finale zu sichern. Der Start in den Abend war für das Duo aber ziemlich holprig. Im ersten Spiel "Kentucky schreit flippen" scheiterten sie an der Aufgabe, mehrere Gegenstände ähnlich wie bei der im Internet in den vergangenen Jahren beliebten "Bottle Flip"-Challenge so zu werfen, dass sie nach einer vollen Umdrehung auf ihrer Unterseite landen und auf dem Boden stehen bleiben.

Deutlich erfolgreicher waren dann ein Ausflug in ein virtuelles Abenteuer mit einer VR-Brille sowie ein Duell gegen Ex-"Bachelor" Paul Janke (41) und Schauspieler Axel Stein (41), bei dem sie mit Autos so nah wie möglich aneinander vorbeifahren sollten. Ein Unterschied von einem einzigen Zentimeter führte Winterscheidt und Heufer-Umlauf zum Sieg. "Spannender hätte es nicht sein können", kommentierte auch Moderator Steven Gätjen (50).

Im vierten Spiel gegen die Sängerinnen Lary (36) und Elif (30) bewiesen sie erfolgreich ihr Talent, eingesungene und mit veränderter Geschwindigkeit abgespielte Lieder zu erkennen. Ein drittes Duell - gegen den Komiker Michael Bully Herbig (55) und Entertainer Ross Antony (48) - konnten die Moderatoren anschließend jedoch nicht für sich entscheiden. Sie sollten möglichst kleine Schnipsel aus Plakaten ausschneiden und der jeweilige Partner sollte erraten, welches Motiv abgebildet war.

Was haben Joko und Klaas mit König Charles III. zu tun?

In einem Kampf gegen unterschiedliche Maschinen waren Winterscheidt und Heufer-Umlauf dann wieder erfolgreich. So konnten sie sich schlussendlich insgesamt vier Vorteile für das Finale erkämpfen. Hier sollte das Duo mehrere Kinderrätsel lösen, was ihm schließlich auch gelang.

Aufgrund ihrer Niederlage in der ersten Sendungen müssen Winterscheidt und Heufer-Umlauf am 6. Mai zur Krönung von König Charles III. (74) für Sat.1 eine Stunde als Live-Kommentatoren zur Verfügung stehen. Am Mittwoch zeigen sie jedoch zunächst einmal ihre 15-Minuten-Show, in der sie gerne Schabernack treiben, aber in der Vergangenheit auch immer wieder wichtige Themen angesprochen haben. Die neuen Folgen von "Joko & Klaas gegen ProSieben" laufen immer dienstags ab 20:15 Uhr auf ProSieben.

"Geschwister-Ding" zwischen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf "Geschwister-Ding" zwischen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf