Aus Protest: James Cromwell klebt sich an Starbucks-Theke fest

Im Kampf gegen zu hohe Milchpreise bei Starbucks greift Hollywood-Star James Cromwell nun zu einer ziemlich rabiaten Taktik.

Am Dienstag war James Cromwell los. Der Hollywood-Star ist für seine krassen Protestaktionen bekannt - fast ebenso wie für seine Rollen in Ein Schweinchen namens Babe und der American Horror Story.

Nun sorgt er mit einer Aktion in einer New Yorker Starbucks-Filiale für ordentlich Aufsehen, bis sogar die Polizei angerückt ist. Der Grund für seinen Ärger: die Preise der veganen Milchprodukte der Kaffeehauskette.

Gegen die Preisunterschiede bei Milchprodukten

James Cromwell ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Aktivist und setzt sich mit großer Leidenschaft unter anderem für das Recht von Tieren ein. So auch 2007 im SeaWorld-Park in Florida, wo er gegen eine Orca-Show protestierte.

Heute ging es dem bekennenden Veganer nur an zweiter Stelle um das Tierwohl und an erster um tierische Produkte, genauer gesagt den ungerechtfertigten Aufpreis, den Starbucks für vegane Milchalternativen verlangt.

James Cromwell klebt an Starbucks-Theke

Gemeinsam mit weiteren Peta-Aktivist:innen hat er am Dienstag in der New Yorker Filiale gegen das Vorgehen protestiert und sich an die Theke der Starbucks-Filiale geklebt. Cromwell wirft dem Konzern vor:

Wann hört ihr auf, fette Profite einzufahren, während Kunden, Tiere und die Umwelt leiden? Es gibt keinen Grund dafür, außer Gier.

In einem 30-minütigen Video von Peta ist die ganze Aktion zu sehen. Zum Schluss trifft sogar noch die Polizei ein und Cromwell löst seine Hand freiwillig von der Theke, um einer Verhaftung zu entgehen.

Verwandte Themen:

Tierschützer fordern Strafen für Halter, die ihre Katzen vegan ernähren

10 Promis, die sich vegan ernähren

Vegane Burger retten hunderttausende Tierleben

So retten sie die Umwelt und finanzieren sich damit ihre Traumhochzeit So retten sie die Umwelt und finanzieren sich damit ihre Traumhochzeit