Beim Großen Preis von Monaco: Fürstin Charlène mit berühmtem Schauspieler gesichtet

Charlène von Monaco lässt es sich nicht nehmen, am Großen Preis von Monaco teilzunehmen. Der Star zeigt sich dabei an der Seite eines amerikanischen Stars.

Charlène von Monaco hat die Monegass:innen wegen ihrer Gesundheitssorgen lange Zeit beunruhigt. Die Frau von Fürst Albert ist zurück in Monaco und zeigt sich beim Großen Preis von Monaco am Wochenende in guter Verfassung. Sie wird sogar mit einem berühmten amerikanischen Schauspieler gesichtet.

Charlène von Monaco beim Grand Prix dabei

Charlène von Monaco ist wegen großer gesundheitlicher Probleme viele Monate lang im Ausland gewesen. Die ehemalige Profi-Schwimmerin erleidet im vergangenen Jahr an einer Infektion im HNO-Bereich, als sie sich in Südafrika aufhält. Da sie nicht in der Lage ist, zu ihren Lieben nach Hause zu fliegen, fragen sich viele, wie es um ihre Gesundheit und ihre Ehe steht.

Die Monegass:innen hatten nämlich Angst, Charlène von Monaco zu verlieren, vor allem, nachdem sie einige Monate in einer Schweizer Klinik zugebracht hat. Inzwischen scheint es ihr besser zu gehen.

Am Wochenende lässt sich Charlène von Monaco den Großen Preis von Monaco nicht entgehen. Die 44-Jährige liebt diese traditionelle Veranstaltung und freut sich, die freiwilligen Helfer:innen und Techniker:innen zu begrüßen. Sie sieht in ihrem blauen Kleid blendend aus und hat ganz nebenbei das Glück, einem amerikanischen Star über den Weg zu laufen.

Charlène von Monaco trifft Patrick Dempsey

Charlène von Monaco nimmt sich die Zeit, mit den Fahrern des Grand Prix zu sprechen, und scheint glücklich, an der Veranstaltung teilzunehmen. Außerdem trifft sie Patrick Dempsey, den ehemaligen Hauptdarsteller aus Grey's Anatomy. Die beiden unterhalten sich einige Minuten gemeinsam mit Prinz Albert II. Alle drei sind Formel-1-Fans sind und scheinen erfreut, sich über ihre gemeinsame Leidenschaft auszutauschen.

Charlène von Monaco zeigt sich mehrmals sehr nah bei Albert II. und hält seine Hand, als sie sich mit den Fahrern trifft. Nach ihrer langen Genesung scheint die Mutter von Gabriella und Jacques glücklich zu sein, bei ihren Lieben zu sein. Sie muss sich jedoch noch ausruhen und braucht "Ruhe und Erholung", wie der Palast im März dieses Jahres bekannt gegeben hat.

Mehr zum Thema:

Fürstin Charlène spricht Klartext: Das steckt hinter den Scheidungsgerüchten

Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco

Prinz Albert: So viele Affären hatte er vor Charlène

Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco