Donald Trump und seine Affären: Melania entdeckt Make-Up einer fremden Frau!

Kurz bevor Melania und Donald Trump das Weiße Haus verlassen müssen blicken die Autoren Barry Levine und Monique El-Faizy auf eine eher dunkle Zeit im Leben des Präsidentenpaares zurück, als die First Lady herausfindet, dass ihr Ehemann eine Affäre hat.

Donald Trump und seine Affären: Melania entdeckt Make-Up einer fremden Frau!
Weiterlesen
Weiterlesen

Als böte ihre Beziehung nicht schon genug Grund für Gerede, erinnern die Autoren Barry Levine und Monique El-Faizy nun mit ihrem Buch All the President's Women: Donald Trump and the Making of a predator, das im Oktober 2019 erschienen ist, noch einmal an den Moment, als Melania Trump herausfindet, dass ihr Ehemann sich wieder mit seiner ehemaligen Affäre Kara Young vergnügt. Doch sie ist nicht die einzige Frau, die der 45. Präsident neben dem ehemaligen Model trifft.

Ein Präsident auf Abwegen

Die Geschichte mit Kara Young soll sich kurze Zeit nachdem Melania und Donald Trump sich getroffen haben, ereignet haben. Eine Freundin von Kara Young berichtet in dem Buch:

Melania fand Make-up-Spuren auf einem Handtuch im Badezimmer, die nicht von ihr stammten (...) Sie verlor die Nerven und machte einen riesigen Aufstand.

Nach dem Vorfall trennt sich das Paar für sechs Monate, doch wie wir alle wissen und Barry Levine und Monique El-Faizy auch schildern, kommen die beiden anschließend wieder zusammen.

Eine turbulente Beziehung

Die Beziehung von Melania und Donald Trump sorgt in den letzten vier Jahren immer wieder für viel Gerede. Offensichtlich soll Donald Trump 2006 auch eine Affäre mit der Pornodarstellerin Stormy Daniels gehabt haben. Und auch die Frage, ob sich das Präsidentenpaar wirklich liebt, beschäftigt die Medien auf der ganzen Welt.

Aktuell sorgen die Zukunftspläne für eine angespannte Stimmung zwischen den beiden. Geplant ist, dass Melania und Donald mit Sohnemann Barron nach Mar-a-Lago ziehen, doch dagegen sind nicht nur die dortigen Nachbarn, wie der CNN berichtet, gefällt es Donald Trump auch überhaupt nicht, wie Melania das Anwesen in Florida gestaltet hat.