"Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt
"Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt
"Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt
Lire la vidéo
Weiterlesen

"Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt

Zwischen Melania und Ivanka Trump herrscht schon länger dicke Luft, das berichtet Melanias ehemalige Beraterin, Stephanie Wiston Wolkoff. Aber jetzt enthüllt sie ein Familiendrama sondergleichen.

Melania Trump hat sicherlich nicht nur Freunde. Vor einigen Monaten zeichnet ihre ehemalige Beraterin und Freundin, Stephanie Wiston Wolkoff, in ihrem Buch Melania and me ein wenig charmantes Bild von der ehemaligen First Lady. Gegenüber der Vogue berichtet Wolkoff nun auch von der angespannten Situation innerhalb der Familie Trump.

Ivanka sind Regeln egal

Seit einigen Wochen wird die Beziehung zwischen Melania und ihrer Stieftochter Ivanka Trump immer eisiger, insbesondere seit Donald Trumps Tochter politisch immer aktiver wird.

Obwohl Ivankas Zukunft nach der Wahlniederlage ihres Vaters ungewiss ist, würde dieser seine Tochter seiner Ehefrau immer vorziehen, da ist sich Wolkoff gegenüber der Express UK sicher:

Einer der Gründe, warum ich 'Melania and Me' geschrieben habe, ist um zu verdeutlichen, inwiefern sich Ivanka Melania und allen Traditionen des Weißen Hauses widersetzte und sich nicht um Regeln kümmerte (...) Wenn er sich zwischen den beiden entscheiden müsste, würde Donald Ivanka wählen.

Eine konfliktbelastete Beziehung

Seit Monaten wurden Melania und Ivanka Trump nun schon nicht mehr zusammen in der Öffentlichkeit fotografiert. Zuletzt wurden sie im September bei der Präsidentschaftsdebatte und im August bei der Republican National Convention zusammen gesehen.

Wie CNN berichtet, haben Ivankas Ambitionen, sich politisch zu engagieren, nicht zu einer Verbesserung der Beziehung mit ihrer Stiefmutter beigetragen. Eine ihnen nahestehende Quelle berichtet sogar, dass sie "vermeiden, im gleichen Raum zu sein". Klingt gar nicht gut!


Mehr