Harry und Meghan: Netflix folgt ihnen in die Niederlande

Prinz Harry und Meghan Markle haben 2021 einen Vertrag mit Netflix abgeschlossen, um Inhalte für sie zu erstellen. Wenn die beiden nun zum ersten Mal außerhalb der USA reisen, wird Netflix ihnen folgen.

Meghan Markle und Prinz Harry werden nächste Woche zu den Invictus Games nach Holland reisen. Und während das Paar zum ersten Mal einen Fuß außerhalb der USA setzt - nachdem sie als hochrangige Royals zurückgetreten sind - hat eine dem Paar nahestehende Quelle behauptet, dass Netflix sie begleiten wird.

Fans hautnah dabei

Prinz Harry nahm letzte Woche nicht an der Gedenkfeier für seinen Großvater Prinz Philip teil, weil er in einen Rechtsstreit mit der britischen Regierung über die Herabsetzung seines Schutzes verwickelt ist. Die Zeitung The Sun berichtet jedoch, dass Prinz Harry und Meghan Markle zu den Spielen, die vom 16. bis 22. April stattfinden werden, in die Niederlande fliegen werden.

Dabei wird erwartet, dass die Netflix-Crew die beiden auf ihrer Reise begleiten wird. Nach ihrem 120-Millionen-Pfund-Vertrag für eine Netflix-Fernsehserie arbeitet das Paar offenbar wieder mit dem Streaming-Riesen zusammen. Viele spekulierten, dass die Sussexes bereits im September 2021 mitten in den Dreharbeiten steckten, da Harry mit einem Kabel aus seiner Hosentasche heraushängend gesehen wurde. Außerdem wird erwartet, dass Meghan bei der Eröffnungsfeier der Invictus Games wieder mit Harry auf der Bühne stehen wird. Es wird gemunkelt, dass sie die Veranstaltung mit einer großen Überraschung eröffnen wird.

Reisen ins Ausland

Meghan freut sich darauf, zu den Invictus Games zu reisen, da es eine Herzensangelegenheit von Prinz Harry ist, was jedoch beim Palast nicht gut ankam. Palast-Insider haben die Entscheidung des Paares, an der Zeremonie in Den Haag teilzunehmen, kritisiert, nachdem Harry gesagt hatte, es sei zu unsicher, nach Großbritannien zu fliegen. Selbst der ehemalige Inspektor der britischen Polizei, Ken Wharfe, bestätigt, dass das potenzielle Risiko des Spiels weitaus größer ist als das Risiko, dem Prinz Harry in London ausgesetzt sein könnte. Inspektor Wharfe hat bereits für den privaten Schutz von Harry, William und Prinzessin Diana gesorgt.

Die niederländischen Polizei- und Sicherheitsdienste haben sich geweigert zu erklären, ob er königlichen Schutz erhalten wird. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es so sein wird. So sagt Inspektor Wharfe gegenüber MailOnline:

Es ist mir ein Rätsel, warum Harry glaubt, dass er in den Niederlanden sicherer ist als in Großbritannien. Wäre er mit seinem Bruder oder Vater zur Gedenkfeier seines Großvaters gereist, hätte er ebenso Schutz von der Met erhalten. Es ist ja nicht so, dass er auf einem Fahrrad in der Westminster Abbey auftauchen würde.

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Kate Middleton und Prinz William: Darum gehen sie auf Abstand zu Prinz Harry und Meghan Markle Kate Middleton und Prinz William: Darum gehen sie auf Abstand zu Prinz Harry und Meghan Markle