Hat Prinz Andrew Peter-Pan-Syndrom? Doku enthüllt schockierende Details

Eine ITV-Dokumentation hat einige merkwürdige Dinge über den zweiten Sohn der Königin enthüllt - unter anderem seine Vorliebe für Stofftiere.

Seitdem bekannt wurde, dass Prinz Andrew wegen sexueller Nötigung vor Gericht gestellt werden soll und seine Titel verliert, hat die Presse versucht, alle möglichen Geschichten über seine Vergangenheit und Gegenwart auszugraben.

Eine der skurrilsten Anekdoten handelt davon, dass er in seiner Kindheit von Teddybären besessen gewesen sein soll, was ihn bis ins Alter von 40 Jahren begleitet haben soll.

Teddybären-Sammlung

Ja, richtig gelesen! Eine Sendung mit dem Titel Ghislaine, Prinz Andrew and the Paedophile enthüllt, dass der Prinz als Kind eine umfangreiche Teddybärensammlung besaß.

Offenbar umfasste die Sammlung etwa 50 oder 60 Plüschtiere, die in einer bestimmten Weise angeordnet waren. Wenn sich jemand an der Sammlung zu schaffen machte, und sei es auch nur aus Versehen, löste das beim Prinzen einen heftigen Wutanfalls aus.

Doku enthüllt spannende Details

Paul Page, ein ehemaliger Schutzbeamter, der von 1998 bis 2004 in das Leben im Schloss eingeweiht war, erzählt Ranvir Singh in seiner ITV-Doku:

Es gab etwa 50 oder 60 Plüschtiere, die auf dem Bett lagen, und es gab eine Karte, die der Inspektor uns in einer Schublade zeigte, und sie zeigt die genaue Anordnung der Bären.

Prinz Andrew ist aufgebracht

Der Grund für das laminierte Bild war, dass Andrew losgeschrien hat, wenn die Bären von den Dienstmädchen nicht wieder in die richtige Reihenfolge gebracht wurden.

Offensichtlich blieb die Sammlung dem Prinzen heilig, auch als er schon viel älter war. Dies weist stark auf das Peter-Pan-Syndrom hin, bei dem vor allem Männer auch im Erwachsenenalter noch kindliches Verhalten an den Tag legen. Elizabeth Day, eine Hofjournalistin, durfte bei einem Besuch im Buckingham Palast 2019 einen Blick auf seine wertvollen Besitztümer werfen, und sie sagt:

Es war ziemlich seltsam, dass ein erwachsener Mann sich an einem Plüschtier so sehr erfreut.

Andere Enthüllungen

In der ITV-Dokumentation spekuliert der Schutzbeamte auch darüber, dass der Prinz eine intimere Beziehung zu Ghislaine Maxwell gehabt haben könnte, als er öffentlich zugab. Page behauptet:

Aufgrund der Art und Weise, wie sie den Palast nach Belieben betreten und verlassen durfte, wurde es uns klar... wir vermuteten, dass sie möglicherweise eine intime Beziehung zu Prinz Andrew hatte. Ein Kollege von mir erinnert sich daran, dass sie an einem Tag von morgens bis abends viermal kam - sie kam immer wieder rein und raus, rein und raus...
Trotz Missbrauchsskandal: Prinz Andrew soll an Gedenkfeier für Prinz Philip teilnehmen Trotz Missbrauchsskandal: Prinz Andrew soll an Gedenkfeier für Prinz Philip teilnehmen