Läster-Comeback: Désirée Nicks Rückkehr in die Trash-Villa lässt die Bewohner erstarren
Läster-Comeback: Désirée Nicks Rückkehr in die Trash-Villa lässt die Bewohner erstarren
Läster-Comeback: Désirée Nicks Rückkehr in die Trash-Villa lässt die Bewohner erstarren
Weiterlesen

Läster-Comeback: Désirée Nicks Rückkehr in die Trash-Villa lässt die Bewohner erstarren

Das frühe Ausscheiden von Läster-Lady Désirée Nick bei Promis unter Palmen vor zwei Wochen ist eine herbe Enttäuschung für die Fans der Trash-Show. Doch nun kommt es zur Sensation, die einige Hausbewohner kreidebleich werden lässt: "La Nick" kehrt zurück ins Haus!

Es ist eine Überraschung, mit der niemand gerechnet hat: Désirée Nick kehrt zurück in die Trash-Villa unter der Sonne Thailands. Das Comeback der Kult-Blondine wird möglich, da eine andere Kandidatin das Haus freiwillig verlässt. Doch während die Zuschauer sich freuen dürfen, müssen sich die restlichen Bewohner nun warm anziehen. Denn die Blondine ist mehr denn je auf Krawall gebürstet...

Die Kult-Blondine kehrt zurück

Vor allem einem wird das Comeback der Nick bitter aufstoßen: Muskelprotz Bastian Yotta hat vor zwei Wochen alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit Deutschlands spitzeste Zunge die Villa verlässt. "Eine Genugtuung" sei es für ihn gewesen, als die Nick ihre Koffer packt.

Désirée Nick hat noch eine Rechnung mit den Bewohnern der Villa offen  Matthias Nareyek@Getty Images

Doch nun kehrt die 63-Jährige ins Haus zurück. Im Interview mit Bild erzählt sie: "Ich war im Hotel, plötzlich klopfte es und man sagte mir: Du musst wieder rein!" Eine ungewöhnliche Entwicklung, die nur möglich wird, da eine Kandidatin freiwillig die Villa verlässt. Welche Dame dies ist, will Sat.1 allerdings noch nicht verraten.

Ich wünschte, man hätte mir alles vorgespielt, was in diesem Haus passiert ist. Dann wäre da drin ein Mord passiert. So bin ich recht unschuldig zurückgekehrt.

"Ich hasse sie alle"

Es bleibt also spannend. Eines steht jedoch fest: Die Rückkehr der Nick ist ein Schock für die Z-Promis im Haus, wie Désirée berichtet: "Es war beschämend. Das Schöne ist, dass die ganze Niedertracht von denen zur Schau gestellt wurde. Die hatten nicht mal die Aufrichtigkeit, Überraschung zu mimen."

Vor allem Mucki-Yotta sei "zur Salzsäule erstarrt", wie Lästerschwester Nick berichtet. Eine Genugtuung für die Blondine, die mit ihrem Intimfeind noch eine Rechnung offen hat. "In diesen toten Augen war nicht mal ein Hauch von Reflex. Der lebt hinter einer Maske. Da zeigt sich wieder: Nur ein starker Mann kann mit einer starken Frau umgehen."

Der Zoff ist im Haus vorprogrammiert, denn Désirée wird mit ihren Gegnern abrechnen, wie sie im Interview teasert: "Vorher waren die Kandidaten mir egal. Jetzt hasse ich sie." Ein Gewinner im Kampf der Z-Promis steht allerdings schon fest: Die Zuschauer des Trash-Vergnügens!

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen