Melania Trump: Darum sollte sie sich schnellstens scheiden lassen
Melania Trump: Darum sollte sie sich schnellstens scheiden lassen
Melania Trump: Darum sollte sie sich schnellstens scheiden lassen
Weiterlesen

Melania Trump: Darum sollte sie sich schnellstens scheiden lassen

Von Lea Pfennig

Am 9. Februar startet Donald Trumps Prozess zum Amtsenthebungsverfahren und Experten vermuten, dass Melania Trump nun schnell die Scheidung will. Andernfalls könnte es auch für sie schlecht ausgehen.

Für Donald Trump sieht es aktuell ziemlich schlecht aus. Als großer Verlierer der Präsidentschaftswahl stehen ihm bald einige Prozesse bevor und auch seine Ehefrau Melania könnte sich bald von ihm abwenden.

Scheidung? Wenn, dann jetzt

Eric Schiffer arbeitet als Experte für Ruf- und Markenmanagement bei der Daily Star. Da die Gerüchte um eine mögliche Scheidung der ehemaligen Bewohner des Weißen Hauses auch wegen einer ungewöhnlichen Bitte Melanias immer lauter werden, rät Schiffer dem slowenischen Model, sich mit der Trennung zu beeilen.

Der Experte geht davon aus, dass auch Melanias Umfeld Druck machen wird, die Scheidung so schnell wie möglich über den Tisch zu bringen, bevor Donald Trump pleite ist. Schiffer erklärt dazu:

Die Berater von Melania sollten sie zu einer schnellen Entscheidung ermutigen, denn bei einer Scheidung von Donald Trump würden ihr 150 Millionen Dollar zustehen, doch es muss schnell gehen, bevor er kein Geld mehr hat.

Die zahlreichen Verfahren des Donald Trump

Gegen den ehemaligen US-Präsidenten laufen zahlreiche Verfahren, die ihn teuer zu stehen kommen könnten, darunter Anklagen wegen Steuerbetrug, Versicherungsbetrug und Manipulation der Rechnungsführung. All das könnte Donald Trump bei einer Verurteilung ein hübsches Sümmchen kosten.

Außerdem laufen gegen den ehemaligen Präsidenten Anschuldigungen wegen betrügerischer Finanzierung seiner Wahlkampagne im Jahr 2016. Hinzu kommt, dass ihn insgesamt 20 Frauen wegen sexueller Gewalt, Vergewaltigung und sexueller Belästigung anklagen.

Und all das wird von dem Prozess zur Amtsenthebung getoppt, bei dem herausgefunden werden soll, ob Donald Trump den Sturm auf das Kapitol am 06. Januar angestiftet hat. Es ist ja bereits bewiesen, dass sein Sohn Eric an einem Geheimtreffen kurz vor der Erstürmung teilgenommen hat.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen