"Schlechte Fotomontage": Carmen Geiss kann Fans mit Fitness-Foto nicht überzeugen
"Schlechte Fotomontage": Carmen Geiss kann Fans mit Fitness-Foto nicht überzeugen
Weiterlesen

"Schlechte Fotomontage": Carmen Geiss kann Fans mit Fitness-Foto nicht überzeugen

Carmen Geiss liebt ihr luxuriöses Jetset-Leben und lässt ihre Fans gerne daran teilhaben. Regelmässig versorgt die Millionärin ihre Follower mit Fotos und Videos. Mit ihrem neusten Post sorgt sie mal wieder für Verwunderung - viele halten es für einen glatten Fake!

Nach dem harten Corona-Lockdown genießt Carmen Geiss endlich wieder ihr süßes Leben. Nach Friseur, Nagelstudio und einem ausgedehnten Urlaub in Italien kümmert sich die Millionärsgattin nun wieder um ihren Body. Doch ihr Fotobeweis nach dem Fitnessstudio lässt bei ihren Fans Zweifel über die Echtheit aufkommen.

Carmen in sexy Pose

Carmen Geiss ist auch mit 55 Jahren noch in Topform und scheut sich nicht, ihren Traumkörper und ihre üppige Oberweite auf Instagram zu präsentieren. Warum sollte sie sich auch dafür schämen? Denn nicht nur Carmen, sondern auch Madonna können und wollen ihren Traumkörper im Alter nicht verstecken.

Auf ihrem neuesten Foto präsentiert sich Carmen in einem knackigen hellblauen Sportoutfit, welches ihre Kurven perfekt zur Geltung bringt. Sichtlich glücklich und gelöst posiert die 55-Jährige im Garten. Dazu schreibt sie: "Mein Leben ist schön und wie ist euer Leben?".

Hat Carmen nachgeholfen?

Allerdings haben ihre Fans Zweifel an der Echtheit des Fotos. Sie wollen Carmen den perfekten Body nicht abkaufen und unterstellen ihr, dass sie mit Photoshop nachgeholfen hat. So schreibt ein Fan: "Irgendwie stimmen die Proportionen nicht! Und warum immer der viel zu starke Weichzeichner?" Eine weitere Followerin findet, dass Carmen eine solch "schlechte Fotomontage" nicht nötig habe.

Ob Carmen Geiss wirklich nachgeholfen hat? Dazu äußert sich die Gattin von Robert nicht. Doch kurz darauf postet die Blondine ein weiteres Foto, dass sie im Fitnessstudio zeigt. Dazu schreibt Carmen: "Mummys Training, no Filter". Eine klare Ansage an ihre Kritiker - denn auch mit 55 Jahren muss keine Frau sich für ihren Körper verstecken.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen