Michael Schanze: Mit 120 Kilo ist er nicht mehr wiederzuerkennen!
Michael Schanze: Mit 120 Kilo ist er nicht mehr wiederzuerkennen!
Michael Schanze: Mit 120 Kilo ist er nicht mehr wiederzuerkennen!
Weiterlesen

Michael Schanze: Mit 120 Kilo ist er nicht mehr wiederzuerkennen!

Der Sonnyboy Michael Schanze war 40 Jahre lang nicht von den TV-Bildschirmen wegzudenken. Doch was macht der Moderator von "Hätten Sie heut' Zeit für mich?" oder "1, 2 oder 3" eigentlich heute?

Michael Schanzes Vergangenheit

Michael Schanze war 40 Jahre lang Moderator im Deutschen Fernsehen. Seine Karriere startete er als smarter Sonnyboy Ende der 70er Jahre. Er war ein Publikumsmagnet. Seine Personality-Show "Hätten Sie heut' Zeit für mich?", hatte zeitweise über zehn Millionen Zuschauer.

Neben den Sendungen für Erwachsene wie "Flitterabend", eine Sendung bei der frisch vermählte Brautpaare auf Hochzeitsreise geschickt wurden, machte er als erfolgreicher Moderator von Kindersendungen von sich reden ("Telefant", "1, 2 oder 3", "Kinderquatsch mit Michael", "Wunderland").

Schanze wurde mit dem Bambi, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, und er wurde in Cannes zum besten Kinderentertainer Europas gekürt. 2002 beendete der Entertainer seine TV-Karriere. Für das Multitalent war der Zeitpunkt gekommen, zu neuen Ufern aufzubrechen.

Michael Schanzes Gegenwart

Heute sei er froh, dass er nicht mehr die Showtreppe hinunterlaufen muss, „am besten noch mit einem Kind im Arm, Balletttänzerinnen an der Seite und einem Hund an der Leine...“, wie er in einem Interview witzelt. Über sein jetziges Leben sagte er: „Es ist ein stilleres Glück, vielleicht sogar intensiver.“

Michael Schanze hat geschafft, was manch anderem Fernsehstar nicht gelungen ist: ein Leben jenseits der TV-Kameras. Er hat sich als erfolgreicher Theater-Schauspieler etabliert. Die letzten Jahre war Schanze teilweise an bis zu drei Theatern gleichzeitig in drei verschiedenen Rollen engagiert.

Er ist mit sich im Reinen, auch mit den rund 120 Kilo, die er jetzt wiegt. Das ermögliche ihm gewichtigere Rollen zu spielen, richtige Mannsbilder eben. Etwa den Richter Adam in "Der zerbrochne Krug" meint er. Seine Entscheidung, von der Show- auf die Theaterbühne zu wechseln, hat er nie bereut.

Aktuell arbeitet er an einer Musicalversion von Heidi. Dafür hat er sowohl Text als auch die Musik geschrieben. Der Tournee-Start in Deutschland ist Anfang 2019 geplant.

Michael Schanzes Zukunft

Nach zahlreichen Theaterrollen und kleineren TV-Auftritten träumt der Tausendsassa von einer „richtig guten Fernsehrolle.“ Kürzlich habe er ein Gastspiel in einer Folge von "Um Himmels Willen" gehabt. Angebote für größere Rollen seien auch schon gekommen, jedoch mit seinen Theater-Engagement nicht zu vereinen gewesen. „Aber vielleicht klappt es mal. Das wäre toll.“

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen