Enthüllt: Schwerkranke Céline Dion hat beim ersten öffentlichen Auftritt gesungen

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Céline Dion bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit langer Zeit auch gesungen - für die Eishockeyspieler in ihrer Heimatstadt Las Vegas.

Enthüllt: Schwerkranke Céline Dion hat beim ersten öffentlichen Auftritt gesungen
© imago/ZUMA Press
Enthüllt: Schwerkranke Céline Dion hat beim ersten öffentlichen Auftritt gesungen

Eine Woche nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit dreieinhalb Jahren wurde nun bekannt, dass der kanadische Superstar Céline Dion (55) dabei auch gesungen hat. Das erzählte Chantal Machabée, Vizepräsidentin der Eishockey-Kommunikation der Canadiens, dem "People"-Magazin. Sie habe "so glücklich" ausgesehen, als sie zu einem Eishockeyspiel zwischen den Vegas Golden Knights und den Montreal Canadiens erschienen sei, wird sie zitiert.

"Sie hat viel durchgemacht, und sie so lächelnd und glücklich zu sehen... das war schön", sagt die Funktionärin über die Sängerin, die im vergangenen Jahr ihre Diagnose "Stiff-Person-Syndrom" bekannt gab. "Ich weiß, dass sie gute und weniger gute Tage hat, aber an diesem Tag war ein sehr guter Tag, und das war sehr beruhigend." Während des Ausflugs unterhielt sich die Musiklegende, lachte und sang sogar "ein paar Töne", so Machabée weiter: "Es war ein unglaublicher Moment. Sie ist eine erstaunliche Frau."

Support für das Team ihrer Wahlheimatstadt

Am 30. Oktober betrat Dion die Umkleidekabine der T-Mobile Arena in Las Vegas, um das Team ihrer Wahlheimatstadt zu begrüßen. Dort schüttelte sie die Hände der Teammitglieder und posierte für Fotos mit ihren Söhnen René-Charles (22) und den Zwillingen Eddy und Nelson (13). Nachdem Dion das Team besucht hatte, teilte Machabeée Fotos mit der "I'm Alive"-Interpretin auf Instagram, auf denen die Sängerin den Arm um sie legt.

"Wir hatten gestern einen wunderschönen Besuch beim Spiel in Vegas. Danke Céline Dion für deine Großzügigkeit. Das ganze Team ist so glücklich, dich und deine Familie getroffen zu haben", schrieb sie auf Französisch zu den Bildern.

Diagnose "Stiff-Person-Syndrom"

Die mit Songs wie "My Heart Will Go On" und "Because You Loved Me" bekannt gewordene Sängerin leidet an einer chronischen Autoimmunerkrankung namens "Stiff-Person-Syndrom". In Stresssituationen kann die seltene und unheilbare neurologische Erkrankung zu Muskelverkrampfungen führen. Auftritte sind Dion daher derzeit unmöglich. Ende vergangenen Jahres hatte sie die Diagnose öffentlich gemacht.

"Patienten können behindert, an den Rollstuhl gefesselt oder bettlägerig sein, unfähig zu arbeiten und für sich selbst zu sorgen", so die "Stiff Person Syndrome"-Stiftung. Zu den möglichen Symptomen zählen: "Hyperrigidität, lähmende Schmerzen, chronische Angst" und Muskelkrämpfe, "die so heftig sind, dass sie Gelenke verrenken und sogar Knochen brechen können".

Auftritte sind Dion daher derzeit unmöglich. Ihre Schwester Claudette hatte erst im September erklärt, dass die Sängerin alles tue, um wieder gesund zu werden. Sie sei zwar "eine starke Frau", doch leider könne die Familie auch "keine Medikamente finden, die wirken", wie Claudette Dion in einem rund einen Monat zuvor erschienenen Interview noch enthüllte. Dion arbeite jedoch mit "den besten Forschern auf diesem Gebiet" zusammen. "Ich glaube ehrlich gesagt, dass sie vor allem Ruhe braucht", erklärte Claudette Dion damals weiter.

Stiff-Person-Syndrom: An dieser Krankheit leidet Céline Dion Stiff-Person-Syndrom: An dieser Krankheit leidet Céline Dion