An der Seite von Prinzessin Kate: Roger Federer zurück in Wimbledon

Große Anerkennung für Roger Federer: Der Wimbledon-Rekordsieger wurde auf dem Centre Court an der Seite von Prinzessin Kate für seine außergewöhnlichen Leistungen geehrt.

An der Seite von Prinzessin Kate: Roger Federer zurück in Wimbledon
©
An der Seite von Prinzessin Kate: Roger Federer zurück in Wimbledon

Großer Empfang für den achtmaligen Wimbledon-Sieger Roger Federer (41): Der Schweizer wurde am Dienstag, den 4. Juli 2023, im All England Lawn Tennis and Croquet Club im Londoner Stadtteil Wimbledon für seine außergewöhnlichen Leistungen beim prestigeträchtigsten Tennis-Turnier der Welt geehrt. Federer ist bis heute der Spieler, der das mittlerweile einzige Grand-Slam-Turnier auf Rasen am häufigsten gewinnen konnte.

Nach der kurzen Zeremonie, bei der das anwesende Publikum auf dem Centre Court ihn mit Standing Ovations ehrte, nahm Federer mit seiner Frau Mirka (45) neben Prinzessin Kate (41) in der Royal Box Platz. Dort sahen sich die beiden gemeinsam die wichtigsten Spiele des Tages an. Los ging es mit dem Match zwischen der Titelverteidigerin Elena Rybakina (24) und ihrer Herausforderin Shelby Rogers (30).

Federer erschien in einem eleganten, beigen Anzug und einem lila-weiß gestreiften Hemd sowie einer passenden schwarzen Krawatte mit weißen Pünktchen. Kate wählte eine elegante Kombination aus einem mintgrünen Blazer von Balmain mit weißem Revers sowie großen weißen Knöpfen und einem weißen Plisseerock in Midi-Länge. Weiße Pumps sowie Perlenohrringe und offene Haare vervollständigten den Look.

Erst vor rund einer Woche spielten Roger Federer und Prinzessin Kate in Wimbledon eine Runde Tennis

Der Schweizer Federer beendete seine außergewöhnliche Karriere im September des vergangenen Jahres. Beim letztjährigen Wimbledon-Turnier erreichte Federer noch das Viertelfinale. Prinzessin Kate ist seit 2016 die Schirmherrin des veranstaltenden Klubs und besucht in dieser Funktion regelmäßig die für sie und die royale Familie bereitgestellte Ehrenloge.

Rund eine Woche vor dem Wimbledon-Start hatten sich Kate und die Tennislegende bereits auf dem heiligen Rasen getroffen. Gemeinsam schlugen sie dort ein paar Bälle und schauten beim Training der Balljungen zu. Dabei lobte Federer Kates Performance am Tennisschläger: "Der Aufschlag sieht gut aus."

Roger Federer und Prinzessin Kate kennen sich seit Jahren, ihre Familien sollen gut befreundet sein, berichtet unter anderem die britische "Daily Mail". So besuchte Federer 2017 etwa die Hochzeit von Kates Schwester Pippa Middleton (39) und soll Prinz George (9) sogar schon eine private Tennisstunde gegeben haben.

Prinzessin Kate überreicht Trophäen in Wimbledon Prinzessin Kate überreicht Trophäen in Wimbledon