Queen Elizabeth II: Schwerer Abschied nach 32 gemeinsamen Jahren
Queen Elizabeth II: Schwerer Abschied nach 32 gemeinsamen Jahren
Queen Elizabeth II: Schwerer Abschied nach 32 gemeinsamen Jahren
Weiterlesen

Queen Elizabeth II: Schwerer Abschied nach 32 gemeinsamen Jahren

Von Pia Karim

Es ist ein schwerer Schlag für Queen Elizabeth II. Nach 32 Jahren guter und stets treuer Diensten verlässt sie eine wichtige Angestellte aus unerklärlichem Grund.

Das Jahr 2020 ist auch für Elizabeth II kein leichtes gewesen: Erst vor wenigen Tagen ist ihr geliebter Hund gestorben und nun droht zum Abschluss noch ein weiterer Schock. Patricia Earl, die Haushälterin in Sandringham, die der Queen 32 Jahre lang gute und treue Dienste geleistet hat, hat nun gekündigt.

Aufstand des Personals

Der The Sun Online zufolge war es der Frau "peinlich", dass die Mitglieder des Personals einen Aufstand angezettelt haben, als von ihnen verlangt wurde, sich für etwa einen Monat um Weihnachten von ihren Familien zu isolieren.

Patricia Earl wurde von der Royal Family sehr geschätzt und bekam 2018 für ihre Dienste sogar die Royal Victorian Medal. Da sich das Personal aufgrund der Corona-Pandemie weigert, über Weihnachten von ihren Familien getrennt zu sein, feiern auch die Queen und Prinz Philip zum ersten Mal seit 33 Jahren Weihnachten auf Schloss Windsor und zum ersten Mal seit 1949 ohne ihre vier Kinder.

Im Kampf gegen Covid-19

Elizabeth II und Prinz Philip tun alles, um sich vor dem Coronavirus zu schützen. Sie wollen sich auch im Gegensatz zu Boris Johnson impfen lassen und die Impfung sogar öffentlich zeigen.

Der Daily Mail on Sunday zufolge bekommen die Queen und der Herzog von Edinburgh aufgrund ihres hohen Alters Vorrecht auf eine Pfizer-BioNTech-Impfung. Das Vereinigte Königreich ist das erste europäische Land, das die Massenimpfung genehmigt hat, mit der schon in den nächsten Tagen begonnen werden soll.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen