Kuriosität bei "Wer wird Millionär?": Publikumsgast gibt absichtlich falsche Antwort

Bei einer aktuellen Ausgabe von "Wer wird Millionär?" sorgte ein skurriles Ereignis für Aufsehen: Ein Gast im Publikum gab absichtlich eine falsche Antwort, und das alles nur, um ein Autogramm von Moderator Günther Jauch zu ergattern.

"Wer wird Millionär?", Günther Jauch, RTL
© picture alliance@GettyImages
"Wer wird Millionär?", Günther Jauch, RTL

Die Geschichte von "Wer wird Millionär?" ist eng mit der Entwicklung des deutschen Privatfernsehens verbunden. Seit der ersten Ausstrahlung im Jahr 1999 hat sich die Sendung zu einer der Eckpfeiler der Programmgestaltung von RTL entwickelt und konnte regelmäßig hohe Einschaltquoten verzeichnen.

Frage aus dem Alten Testament

In einer kürzlichen Ausgabe der Sendung ereigneten sich außergewöhnliche Vorkommnisse. Ein Gast im Publikum wählt bewusst eine inkorrekte Antwort, als "Hilfestellung" für einen Kandidaten. Moderator Günther Jauch ging dieser Kuriosität nach.

Bereits bei der 500-Euro-Frage gerät ein Teilnehmer aus Köln laut Bild ins Schwanken. Jauch will folgendes wissen:

"Was wird aus Lots Frau laut dem Alten Testament?

A: Salzsäule, B: Litfaßsäule, C: Zapfsäule, D: Notrufsäule?"

Diese Frage sollte eigentlich einfach zu beantworten sein, doch der Kandidat zeigte direkt seine Unsicherheit, weil er Lot gar nicht kenne. Der Kandidat setzt daraufhin laut Bild auf die Hilfe des Studiopublikums.

Einer drückt falsche Antwort

Während 99 Prozent der Anwesenden korrekt für Option A votieren, drückt tatsächlich jemand die B-Taste. Jauch ist verblüfft und wendet sich prompt an die Sendeleitung mit der Bitte: "Könnten Sie mir mitteilen, wer da für die Litfaßsäule gestimmt hat?"

Daraufhin enthüllt der Betreffende im Publikum den Grund für seine vorsätzliche Fehlentscheidung: "Ich wollte eigentlich nur ein Autogramm ergattern." Jauch tut zwar seinen Unmut kund, jedoch auf scherzende Weise: "Mit Entsetzen und Entrüstung stelle ich fest, wie Sie dieses Format für Ihre Zwecke ausnutzen. Aber der Einfall war schon pfiffig!", so Bild weiter.

Das ist die Show

Die Show hat bis zu jetzt insgesamt elf Millionäre hervorgebracht, und zwar in folgender chronologischer Reihenfolge:

  1. Eckhard Freise (2. Dezember 2000)
  2. Marlene Grabherr (20. Mai 2001)
  3. Gerhard Krammer (13. Oktober 2001)
  4. Dr. Maria Wienströer (19. Januar 2002)
  5. Stefan Lang (9. März 2002)
  6. Timur Hahn (9. Januar 2007)
  7. Oliver Pocher (30. Mai 2008, Prominenten-Special)
  8. Barbara Schöneberger (30. Mai 2008, Prominenten-Special)
  9. Thomas Gottschalk (20. November 2008, Prominenten-Special)
  10. Ralf Schnoor (26. November 2010)
  11. Leon Windscheid (7. Dezember 2015)

Es lohnt sich zu erwähnen, dass einige der Gewinne bei Prominenten-Spezialausgaben erzielt wurden, bei denen bekannte Persönlichkeiten für wohltätige Zwecke spielen.

Obwohl die Einschaltquoten im Laufe der Zeit nachließen, im Zuge der stärkeren Verbreitung des Internets und eines diversifizierteren Fernsehangebots, bleibt "Wer wird Millionär?" aber eine feste Größe im deutschen TV-Programm und ist weiterhin beliebt bei den Zuschauer:innen.

Der Sendung ist es gelungen, durch gelegentliche Anpassungen und neue Formate, wie das "Zocker-Special", in dem Kandidaten noch höhere Risiken eingehen können, oder Spezialausgaben wie das "Lehrer-Special" oder "Überraschungsspecial", relevant zu bleiben.

Auch interessant:

» "Wer wird Millionär?" heute nur teilweise bei RTL zu sehen
» Es wird spannend bei "Wer wird Millionär?": Günther Jauch stellt die Millionenfrage
» Marcel Reif und Günther Jauch: So laufen ihre Skat-Abende ab

Verwendete Quellen:

Bild: Publikumsjoker antwortet absichtlich falsch
horizont.net: "Wer wird Millionär?" – Alle Gewinner

"Wer wird Millionär": Was darf ein Telefonjoker eigentlich alles? "Wer wird Millionär": Was darf ein Telefonjoker eigentlich alles?