Abruptes Ende: Madonna muss ihre Tournee wegen eines Notfalls unterbrechen
© Getty Images

Abruptes Ende: Madonna muss ihre Tournee wegen eines Notfalls unterbrechen

So hat sich Madonna den Abschluss ihrer bejubelten Madame X-Tour in den USA bestimmt nicht vorgestellt. Kurz vor Weihnachten muss die Sängerin ihre letzte Show in Miami absagen - ihr Körper macht ihr ein Strich durch die Rechnung, wie sie ihren Fans auf Instagram gesteht.

2019 ist ein turbulentes Jahr für die Queen of Pop: Nach ihrer verkorksten Auftritt beim Eurovision Song Contest, kann sie ihre Kritiker mit ihrer neuen Madame X-Tour wieder überzeugen. Doch nun muss die Sängerin ihre Tour kurz vor Weihnachten unterbrechen.

Tour unterbrochen

Trotz regelmäßiger Eisbäder und Eigenurinkuren ist Madonna jetzt gezwungen, eine Pause einzulegen. Ihre Ärzte haben ihr geraten, ihre Tournee Madame X Tour zu unterbrechen, um sich zu erholen. Denn man befürchtet, dass sich der Zustand der Sängerin sonst noch weiter verschlimmert.

Bisher sind die genauen Umstände noch nicht bekannt, doch angeblich ist Madonna schwer verletzt und leidet tagtäglich unter so heftigen Schmerzen, dass sie ihre Shows nicht richtig machen kann.

Madonna wendet sich an Fans

Auf Instagram vertraut sie sich ihren Fans an:

Als ich Sonntagabend auf die Leiter geklettert bin, um Batuka zu singen, musste ich wegen meiner Verletzung weinen. Die Schmerzen waren in den letzten Tagen unbeschreiblich.

Der Interpretin von Like a Virgin gefällt die Vorstellung, ihre Fans zu enttäuschen, gar nicht, doch sie muss jetzt unbedingt auf ihren Körper hören. Sehr emotional entschuldigt sie sich bei ihren 14 Millionen Followern:

Ich halte mich selbst für eine Kriegerin. Ich gebe niemals auf. [...] Diesmal muss ich jedoch auf meinen Körper hören und einsehen, dass er mich warnen will. [...] Ich habe in den letzten Tagen viel mit Ärzten gesprochen und sie haben mir zu verstehen gegeben: wenn ich meine Tour fortsetzen will, muss ich mich so gut wie möglich erholen, um meinem Körper keine bleibenden Schäden zuzufügen. Ich muss akzeptieren, dass es keine Schande ist, menschlich zu sein und mal eine Pause einzulegen.
View this post on Instagram

I was in tears from the pain of my injuries, Which has been indescribable for the past few days With every song I sang, I said a prayer that I would make it to the next and get thru the show. My prayers were answered, And I made it. I consider myself a warrior I never quit, I never give in, I never give up!! However this time I have to listen to my body And accept that my pain is a warning I want to say how deeply sorry I am to all my fans. For having to cancel my last show I spent the last two days with doctors Scans, ultra sounds, Xrays Poking and probing and more tears. They have made it very clear to me that if l’am to continue my tour— I must rest for as long as possible so that I don’t inflict further and Irreversible damage to my body. I have never let an injury stop me from performing but this time i have to accept that there is no shame in being human and having to press the pause button.............. I thank you all for your understanding, love and support. As the Words to Batuka go........... It’s a Long Road..........Lord Have Mercy🙏🏼. Things have got to change. And they will because MADAME ❌. is a fighter!! Happy Holidays to Everyone ♥️🎄 #madamextheatre #thefillmoremiamibeach @orquestra.batukadeiras.pt

A post shared by Madonna (@madonna) on

Erholung mit Stil

Die Sängerin hat geplant, ihre Welttournee Anfang 2020 in Europa fortzusetzen. Ihren Fans bleibt nichts anderes übrig, als ihrem Idol Kraft zu schicken und zu hoffen, dass Madonna bis zum neuen Jahr wieder zu Kräften kommt.

Doch trotz ihres Zwangsurlaubs steht für die Queen of Pop fest, dass sie sich nicht gehen lässt. Madonna, die sich erst Anfang des Monats mit ihrem neuen Lover zeigt, möchte die Zeit der Genesung mit viel Stolz hinter sich bringen.

Auf Instagram postet sie ein Foto von sich in einem schicken Outfit von Burberry und bedankt sich bei Ricardo Tisci, dem Art Director des Hauses persönlich dafür, dass sie sich auch mit Stil erholen kann. Nichts tun, okay, aber dann immerhin mit Stil, schreibt sie Sängerin.

So schadet das Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln eurer Gesundheit
Auch interessant
So schadet das Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln eurer Gesundheit
Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen