Danni Büchner hält Trauerrede für toten Kater: Doch plötzlich wirbt sie mit Rabattcodes
Danni Büchner hält Trauerrede für toten Kater: Doch plötzlich wirbt sie mit Rabattcodes
Danni Büchner hält Trauerrede für toten Kater: Doch plötzlich wirbt sie mit Rabattcodes
Weiterlesen

Danni Büchner hält Trauerrede für toten Kater: Doch plötzlich wirbt sie mit Rabattcodes

Danni Büchner sorgt mal wieder für Empörung. Kurz nachdem die Witwe den Tod ihres kleinen Katers Romeo verkündet, nutzt sie die Gelegenheit, um Rabattcodes für ihre Produkte anzupreisen.

Danni Büchner muss dieses Wochenende einen weiteren Schicksalsschlag verkraften: Ihr kleiner Findelkater Romeo, den sie als Geschenk ihres verstorbenen Mannes Jens gesehen hat, verstirbt in ihren Armen. Doch ihre Trauer hält nicht lange an - den schnell spendiert sie ihren Followern auf Instagram wieder Rabattcodes.

Trauer und Werbung bei Danni Büchner

Der kleine Kater Romeo sorgt in seinem kurzen Leben für einiges an Aufregung im Hause Büchner. Doch trotzt aller Bemühungen die kleine Fellnase, die sie im Mülleimer gefunden haben, wieder aufzupäppeln, schafft es der kleine Romeo nicht und verstirbt in den Armen von Danni Büchner.

Nachdem die Witwe eine Foto- und Videomontage des Katers mit einem gebrochenen Herzen auf Instagram postet, wendet sich Danni gestern in einer Rede an ihre Follower und spricht über den tierischen Verlust. "Dementsprechend haben wir viel geweint und ich sehe heute sehr k.o. aus", erzählt die 42-Jährige mit gebrochner Stimme.

"Manchmal passieren Dinge und man weiß gar nicht warum", spricht Danni in die Kamera und es sieht so aus, als könne sie den Verlust noch nicht richtig fassen. Doch falsch gedacht. Nach ihrer kurzen Trauerrede wechselt die Auswanderin schnell zu einem anderen Thema: Die Hitze und ihre Ernährung.

Rabattcodes nach Todesnachricht

Diese Themen nutzt die Witwe geschickt, um ihre Rabattcodes für ein Nahrungsergänzungsmittel an den Mann und die Frau zu bringen. "Ich habe gar keinen Hunger, aber ich möchte meinen Körper trotzdem gut versorgen – mit Nährstoffen und Energie", erklärt sie lächelnd in die Kamera und schickt den "Swipe up" für die Rabattaktion hinterher.

Ihre Fans können die Unverfrorenheit nicht glauben und werfen der 42-Jährigen vor, aus der Trauer um den kleinen Kater Profit zu schlagen. "Erst in ihrer Story einen auf 'traurig' machen und dann direkt Werbung reinhauen. Die Frau liebt es doch, sich zu vermarkten", ist das harte Urteil eines Internet-Nutzers. Und viele stimmen überein und finden die Aktion sehr geschmacklos. Was haltet ihr davon?

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen