Lena Gercke spricht über trauriges Schicksal: "In meiner Familie hatte fast jeder Krebs"
© Lena Gercke@Instagram
Lena Gercke spricht über trauriges Schicksal: "In meiner Familie hatte fast jeder Krebs"

Lena Gercke spricht über trauriges Schicksal: "In meiner Familie hatte fast jeder Krebs"

Top-Model Lena Gercke spricht offen über ihr Engagement in der Krebshilfe und verrät, was sie dazu gebracht hat, sich unbedingt für den Kampf gegen diese Krankheit einzusetzen.

Die Germany's-Next-Topmodel-Siegerin aus dem Jahr 2006 sieht man meist strahlend im Fernsehen oder auf den Fotos ihres Instagram-Accounts. Was vielleicht nur wenige wissen: Das Model arbeitet schon lange mit der DKMS Life zusammen.

Lena zeigt sich großzügig

Lena Gercke liegt vor allem das Schicksal von jungen Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, am Herzen (wir wollen aber auch anmerken, dass Männer diese Krankheit auch betreffen kann). Im OMR-Podcast sagt sie dazu: "Das ist für mich einfach ein Thema, wo ich versuche, irgendwie meine Reichweite zu nutzen, um was für die Kids, für die Frauen machen zu können."

Ihre eigene "LeGer"-Kollektion nutzt sie manchmal auch, um Geld für einen guten Zwecken spenden zu können. Immer wieder gibt es z.B. Pullover oder T-Shirts in ihrer Kollektion, bei denen jeder eingenommene Euro komplett an die DKMS geht.

Lena geht aber in ihrem Engagement noch viel weiter. Sie stellt nicht nur Spenden zur Verfügung, sondern auch ihre eigene Zeit. Damit Betroffene ihre Krankheit - vor der auch viele Stars nicht verschont bleiben - für einen Moment vergessen können, trifft sie sich mit einigen von ihnen in den sogenannten "Feel good, look better"-Seminaren der gemeinnützigen Organisation.

Über die Treffen sagt sie:

Ich glaube, dass ich persönlich die Jungen erreichen kann, weil das die Mädels sind, die mich vielleicht kennen und mein Leben ein bisschen verfolgen und ich da die Möglichkeit habe, mit ihnen einen schönen Tag zu verbringen und sie aus ihrem Klinikalltag herauszuholen und mal was ganz anderes zu machen. Mal mit ihnen über Make-Up, Haare, Schminken, Outfits und all das zu quatschen.
View this post on Instagram

Always focusing.

A post shared by Lena Gercke (@lenagercke) on

Krebs liegt in der Familie

Der Grund, weshalb die Krankheit Lena selbst so beschäftigt, liegt in ihrer Familie. Im Podcast gesteht sie: "In meiner Familie hatte fast jeder Krebs."

Sie wolle ihre Bekanntheit nutzen, um einerseits auf das Thema aufmerksam zu machen, aber auch, um für Krebserkrankte da zu sein und ihnen helfen zu können, so gut wie sie es in ihrer Position eben kann.

Von Simone Haug
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen