Lena Meyer-Landrut rührt Publikum mit trauriger Aussage: "Ich habe keinen Vater, der mich liebt"

Lena Meyer-Landrut kennen die meisten als quirlige Sängerin, die in Interviews und Shows gute Laune versprüht. Bei den Sing-Offs von The Voice of Germany kommt es bei der jungen Mutter allerdings zu einem traurigen Gefühlsausbruch.

Lena wohnt bei The Voice als Gast-Jurorin einem ganz speziellen Auftritt bei, welcher dazu führt, dass sowohl sie als auch Jurorin und Sängerin Stefanie Kloß ihren Emotionen freien Lauf lassen.

Eine Kindheit ohne Vater

Wer eingefleischter Lena-Fan ist, der weiß, dass die 31-Jährige lange ohne ihren Vater aufgewachsen ist. Laut Stern habe sie ihn im Jahr 2010 bereits 16 Jahre lang nicht gesehen.

Ein Lied, das einer der Teilnehmer anstimmt, um die Jury von seinem Gesangstalent zu überzeugen, erinnert sie während des Drehs nun an diese schlimme Zeit. Doni Wirandana lässt den Song When I fall in Love anklingen.

Lena verteilt Komplimente

Seine Songauswahl erklärt er laut Bild damit, dass er das Lied für seine Tochter gesungen habe, damit diese wisse, "sie sehr ihr Vater sie lieb hat." Dies führt dazu, dass bei Lena alle Dämme brechen. Tief gerührt spricht sie über seine Performance:

Jede Tochter, die einen Vater, wie dich hat, kann sich glücklich schätzen. Ich habe keinen Vater, der mich liebt. Das berührt mich sehr zu sehen, dass du deine Tochter liebst, und du gibst ihr so viel Liebe. Das zu sehen, macht mich glücklich. Es gibt mir Hoffnung und Kraft. Du hast das wirklich toll gesungen. Danke!

Wir sind uns sicher: Lena und ihr Mann Mark werden es mit ihrem eigenen Kind besser machen.

Auch interessant:

Lena Meyer-Landrut schwärmt von ihrer Seelenheilerin: "Du hilfst so vielen"

"Nicht immer leicht": So kritisiert Lena Meyer-Landrut das Showbusiness

Lena Meyer-Landrut reicht es: "Ich werde als Zicke dargestellt, geduzt oder Mäuschen genannt"

Lena Meyer-Landrut wagt Typveränderung – wie kommt's an? Lena Meyer-Landrut wagt Typveränderung – wie kommt's an?