"Manchmal reicht Liebe nicht aus": Danni Büchner trauert um kleinen Romeo
"Manchmal reicht Liebe nicht aus": Danni Büchner trauert um kleinen Romeo
Weiterlesen

"Manchmal reicht Liebe nicht aus": Danni Büchner trauert um kleinen Romeo

Das Schicksal schlägt bei Danni Büchner wieder zu. Nach den harten Wochen des Corona-Lockdowns schenkte die kleine Fellnase Romeo den Büchners endlich das Lächeln wieder. Doch der kleine Kater, den sie in der Mülltonne fanden, hat es nicht geschafft. Mit einem rührenden Video verabschiedet sich die Witwe nun von ihrem kleinen Findelkätzchen.

Anfang Juni findet Danni Büchner ein verwahrlostes Kätzchen in der Mülltonne auf Mallorca. Für die Witwe und ihre Kinder ist schnell klar, sie wollen die kleine Fellnase behalten und wieder aufpäppeln. Das Findelkätzchen wird auf den Namen Romeo getauft und für Danni steht fest: Romeo wurde ihr von Jens aus dem Himmel geschickt.

Erschütternde Nachrichten aus dem Hause Büchner

Von Anfang an sorgt das süße Kätzchen für einigen Wirbel bei den Büchners. Denn das Kätzchen ist nicht stubenrein und auch sonst braucht der kleine Romeo viel Aufmerksamkeit. Doch die Familie hat Romeo schnell ins Herz geschlossen. Mit viel Liebe und Fürsorge will die Familie das kleine Fellknäuel aufpäppeln.

Doch trotz all der Zuneigung kommt nun eine traurige Nachricht aus dem Hause Büchner. Am Sonntag postet Danni einen Zusammenschnitt der kleine Katze auf Instagram und kommentiert den Post nur mit einem gebrochenen Herzen. Ihre zahlreichen Fans und Follower können die Schreckensnachricht kaum glauben.

"Wir haben viel geweint"

Doch gegenüber RTL bestätigt die 42-Jährige dann die traurige Nachricht: Der kleine Romeo hat es nicht geschafft. Er ist in Dannis Armen friedlich eingeschlafen. Voller Trauer kommentiert die Witwe in einer Insta-Story den schweren Verlust: "Manchmal reicht ganz viel Liebe einfach nicht aus".

Heute morgen meldet sich Danni dann wieder bei ihren Fans. "Wir haben viel geweint", spricht eine sichtlich mitgenommene Danni in die Handy-Kamera ihres Telefons. Weiter berichtet sie, dass sie gestern noch mit dem Kätzchen beim Tierarzt war. Doch dieser habe sie wieder nachhause geschickt. Hoffen wir, dass die Familie den schweren Verlust schnell verkraften wird.

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen