Nach 100.000-Euro-Diebstahl: Die Pooths sind jetzt einbruchssicher

Was für ein Schock: Bei den Pooths wurde über die Festtage eingebrochen. Doch das lassen sie sich nicht gefallen!

Das ist ja eine schöne Bescherung! Als die Pooth-Familie nach den Feiertagen nach Hause kommt, erwartet sie eine Überraschung: Statt Geschenken entdecken sie ein Durcheinander.

Riesen-Schock an den Feiertagen

Weihnachten soll doch eigentlich besinnlich sein. Nicht bei Verona Pooth und Ehemann Franjo: Bei der Familie wird an den Festtagen eingebrochen! Gestohlen haben die Dieb:innen Schmuck, Geld und teuere Taschen. Darunter sogar Veronas Hochzeitsschmuck von Cartier.

Den Safe knacken die Einbrecher:innen nicht, aber schleppen in dennoch mit sich, um ihn dann im Auto der Pooths abzutransportieren. Die machen an dem Heiligabend eine richtige Ausbeute. Für die Promi-Familie ein absoluter Albtraum.

Die Moderatorin ist geschockt vor allem, weil sie vor Einbrüchen geschützt sein sollte. Das erzählt sie ihren Follower:innen kurz nach dem Vorfall in ihrer Instagram-Story:

Natürlich hatten wir eine Alarmanlage und Bewegungsmelder, aber sie waren sehr geschickt und haben es geschafft, diese Dinge zu umgehen.

Die Pooths sind ab jetzt gewappnet

Was für eine Aufregung und das am Fest der Liebe. Da blieb dem Paar nichts anderes übrig, als sich noch sicherer aufzustellen, damit kein:e ungeladene:r Besucher:in mehr einen Fuß in ihr Haus setzt:

Jetzt habe ich eine Topfirma engagiert und wir rüsten jetzt so was von auf. Hier wird nie wieder jemand ins Haus kommen. Wir haben schon jede kleinste Möglichkeit mit den Experten besprochen und haben aufgerüstet.

Franjo Pooth sei das sichere Einbruchssystem besonders wichtig gewesen. "Franjo hat weder Kosten noch Mühen gescheut. Er hat als Vater vielleicht noch mehr das Bedürfnis, seine Familie zu beschützen", meint Verona über ihren Mann. So schnell kommt bei den Pooths keiner mehr rein!

Verona Pooth: Sohn Rocco schaut Einbrecher:innen direkt in die Augen Verona Pooth: Sohn Rocco schaut Einbrecher:innen direkt in die Augen