Nach Autounfall unter angeblichem Alkoholeinfluss: Familie besorgt um Katie Price

Nach einem Autounfall ist die Familie von Katie Price ist besorgt über das Wohlbefinden und allgemeine psychische Gesundheit ihres berühmten Familienmitglieds. Was genau passiert ist, erfahrt ihr hier.

Nach Autounfall unter angeblichem Alkoholeinfluss: Familie besorgt um Katie Price
Weiterlesen
Weiterlesen

Das ehemalige Model Katie Price wird am Dienstag nach einem Autounfall in der Nähe ihres Hauses in Sussex ins Krankenhaus gebracht. Während des Vorfalls soll sie unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Eine Sprecherin der Polizei von Sussex bestätigt:

Die Polizei wurde am Dienstag gegen 6.20 Uhr über einen Unfall mit einem Fahrzeug bei Partridge Green informiert. Eine 43-jährige Frau wurde wegen des Verdachts auf Fahren unter Alkoholeinfluss und Drogeneinfluss festgenommen und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Straße wurde vorübergehend gesperrt, während die Bergung des Fahrzeugs veranlasst wurde.

Katie hatte ein Fahrverbot

Nur einen Tag vor dem Unfall gibt Katie Price in der Sendung Good Morning Britain zu, dass sie derzeit unter einem zweijährigen Fahrverbot steht, das später in diesem Jahr aufgehoben werden soll.

Ein Zeuge erklärt weiter gegenüber The Sun, dass sich Katie mit ihrem Auto und war in einem schlechten Zustand überschlagen hat, als die Polizei eintraf. Demnach befinde sie sich jetzt im Krankenhaus.

"Schlimmsten Befürchtungen fast wahr geworden"

Als Reaktion auf den Vorfall postete die Familie von Katie Price auf Instagram, dass sie "besorgt über Kates Wohlbefinden und allgemeine psychische Gesundheit" sind. So schreiben sie:

Heute sind unsere schlimmsten Befürchtungen fast wahr geworden. Als Familie haben wir Kate geholfen und werden sie auch weiterhin unterstützen. Wir hoffen, dass sie erkennt, dass sie ihre Probleme nicht allein bekämpfen kann. Wir bitten die Medien und die Öffentlichkeit, Kate die Zeit und den Freiraum zu geben, den sie braucht, um die notwendige Behandlung in Anspruch zu nehmen, damit sie hoffentlich wieder die Kate werden kann, die wir als Mutter, Tochter und Schwester kennen und lieben.

Verlobter meldet sich zu Wort

Auch Katies Verlobter, Carl Woods, äußert sich zu den jüngsten Ereignissen und erklärt, dass er während ihrer schweren Zeit an ihrer Seite bleiben werde. Der 32-Jährige schreibt demnach:

Beziehungen werden auf die Probe gestellt, aber man genießt auch die Höhepunkte und die guten Zeiten zusammen. Katie ist ein Rohdiamant. Sie hat ihre Unvollkommenheiten, aber für mich ist sie perfekt. Sie braucht nur die zusätzliche Hilfe, um geschliffen zu werden. Das Sonnenlicht wird wieder durch sie hindurch scheinen und das Funkeln, das sie jedem bringt, wird zurückkehren. Ich liebe dich, Katie, meine Dolly, die immer da ist und immer da sein wird.

Schwierige Zeiten

Carls herzerwärmende Worte kommen nicht lange nachdem der Autoverkäufer sich wiederholt online gegen Trolle verteidigen musst, die glauben, er sei für Katies angeblichen Übergriff im August verantwortlich.

Nach einer wochenlangen Social-Media-Pause erklärt der ehemalige Reality-TV-Star, er habe den "härtesten Monat seines Lebens" hinter sich und würde nie etwas tun, um Katie zu verletzen. Price stärkt ihrem Verlobten in den Kommentaren den Rücken und erklärt, dass Carl nichts mit dem angeblichen Übergriff zu tun gehabt habe.