Noah Becker: Nach langem Schweigen äußert er sich jetzt zu Vater Boris Beckers Inhaftierung

Aufgrund seiner Verurteilung wegen Insolvenzverschleppung sitzt Boris Becker in Haft. Insbesondere Lilly Becker äußert sich ab und zu zu dem Drama, seine Söhne schwiegen bisher eisern. Jetzt auf einmal melden sich beide zu Wort und lassen zumindest erahnen, was sie von der Situation des Ex-Tennis-Stars halten.

Am Wochenende lädt Michael Ammer zu einer Party auf Mallorca ein, bei der Boris Beckers Sohn als DJ engagiert ist. Laut Mallorcazeitungsoll allerdings niemand mit ihm gesprochen haben: Es sei schlicht und einfach verboten worden, wahrscheinlich, weil er sich nicht zu seinem Vater äußern wollte. Das scheint er sich nun anders überlegt zu haben.

Lange lässt Noah alle im Unklaren

Noah Becker ist als Maler und Musiker erfolgreich und steht bereits auf eigenen Beinen. Auch wenn er bei seiner Mutter Barbara groß geworden ist, scheint er ein gutes Verhältnis zu seinem berühmten Vater zu pflegen. Genau deshalb wollen die meisten auch wissen, was er von dessen Verurteilung hält.

Ein Mann großer Worte scheint Noah Becker nicht zu sein, zumindest dann nicht, wenn es um seinen Vater geht. Nachdem er sich zu dessen Vergehen bislang nicht viel äußert, gibt er jetzt auf Instagram immerhin einen kleinen Hinweis darauf, wie er wirklich über die Inhaftierung seines Vaters denkt.

Wenige Worte reichen aus

In seiner Instagram Bio schreibt er folgenden kurzen Satz: "Free my Dad".

Auch wenn damit nicht viel zu sagen scheint, wird doch klar, auf wessen Seite der junge Künstler steht und was er davon hält, dass sein Vater in nächster Zeit kein freier Mann ist.

Mehr Informationen:

Lilly Becker nach Boris' Verurteilung: "Nicht fair, dass ich in dieser Situation bin"

Über 590.000 Euro: Wird Boris Becker im Gefängnis wieder reich?

Boris Becker wird in ein neues Gefängnis verlegt: Das erwartet ihn!

Noah Beck: Süße Fotos zum Jahrestag mit Dixie d'Amelio Noah Beck: Süße Fotos zum Jahrestag mit Dixie d'Amelio