Prinz Philip: Auf diese rührende Weise wird der Mann von Queen Elizabeth posthum geehrt

Prinz Philip verweilt nicht mehr unter den Lebenden, doch vergessen werden ihn die Menschen so schnell nicht. Zu Ehren des Duke of Edinburgh wurde jetzt ein weiterer Gegenstand nach ihm benannt.

Prinz Philip: Auf diese rührende Weise wird der Mann von Queen Elizabeth posthum geehrt
Weiterlesen
Weiterlesen

Im April versetzt diese Nachricht alle royalen Fans in Trauer: Prinz Philip verstirbt im Alter von 99 Jahren. Dem Duke of Edinburgh ging es in seinen letzten Monaten nicht gut und er musste aufgrund von Herzproblemen sogar stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Hommage an Prinz Philip

Am 9. April - zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag - schläft derEhemann von Queen Elizabethfriedlich auf Schloss Windsor ein. Kurz nach seinem Tod gedenkt die Monarchin ihrem Liebsten auf eine besondere Art und Weise.

An seinem eigentlichen 100. Geburtstag im Juni pflanzt die Queen eine besondere Rosenart im Garten des Schlosses, welche den Namen von Prinz Philip trägt. Ebenso wurde eine neue Fünf-Pfund-Münze eingeweiht, welche selbigen Namen hat.

Der Duke rettet Leben

Jetzt setzt die Royal National Lifeboat Institution noch einen drauf: Wie das britische Magazin Hello! berichtet, soll ein Rettungsboot der Seenot-Rettungsorganisation "Duke of Edinburgh" genannt werden.

Dieses soll Ende nächsten Jahres in dem englischen Dorf Wells-next-the-Sea in den Betrieb aufgenommen werden und somit auf Prinz Philips Engagement für die Seefahrt hinweisen.

"Prinz Philip war erfreut über die Pläne"

Diese Widmung ist keine Entscheidung von heute auf morgen, denn noch vor seinem Ableben habe man den Prinzen über den Plan informiert. So erklärt der Vorsitzende der Institution, Mark Dowie gegenüber Hello!:

Wir haben gehört, dass der Herzog erfreut war, als er von den Plänen erfuhr. Es ist eine große Ehre – nicht nur für die Wells Lifeboat Station, sondern für die Institution als Ganzes.