Selena Gomez launcht neue Social-Media-Plattform für mentale Gesundheit

Selenas neue Plattform konzentriert sich auf geistiges Wohlbefinden und bietet tägliche Übungen zur Stärkung der mentalen Gesundheit an.

Selena Gomez launcht neue Social-Media-Plattform für mentale Gesundheit
Weiterlesen
Weiterlesen

Selena Gomez, die erst kürzlich mit früheren Beziehungen abrechnet, hat sich mit ihrer Mutter Mandy Teefey, Gründerin und CEO von The Newsette, und ihrer besten Freundin Daniella Pierson sowie einer großen Gruppe von lizenzierten Therapeuten zusammengetan, um Möglichkeiten zu schaffen, damit Menschen aller Geschlechtsidentitäten und Hintergründe zusammenkommen und heilen können.

Plattform für psychische Gesundheit

Wondermind ist eine Plattform für psychische Gesundheit, die sich darauf konzentriert, Menschen mit Bildungsressourcen zu verbinden und das Stigma, das psychische Krankheiten umgibt, zu beenden.

"Jeder Mensch hat seinen eigenen Weg zur psychischen Gesundheit. Wenn wir sie ignorieren oder vor der Welt verstecken, ändert das nichts daran, dass sie sehr, sehr real sind", so Gomez in der Pressemitteilung von Wondermind.

Weiter heißt es in dem Presseschreiben: "Wondermind bietet Anlass zum Gespräch über psychische Gesundheit, womit sich seit der Pandemie immer mehr Menschen auseinandersetzen."

Angst und Depressionen nehmen zu

Diese Plattform möchte zu einer der führenden Anlaufstellen für psychische Hilfe werden, was bedeutet, dass sie auf jeden Fall einen Blick wert ist, wenn du dich einsam, festgefahren, traurig, gestresst oder einfach nicht wohl fühlst.

Eine 2020 in The Lancet veröffentlichte Studie hat ergeben, dass Angst und Depression während der Pandemie und angesichts der aktuellen Corona-Situation um 25 % zugenommen haben.

Spannende Gäste

Der von Teefey moderierte Wondermind-Podcast wird Gespräche mit Therapeuten, Politikern, Sportlern, Lehrern, Prominenten und Hirnexperten enthalten: im Grunde mit jedem, der dies schon selbst durchgemacht hat und seine Geschichte offen und ehrlich erzählen möchte.

Zu wissen, dass andere (und sogar erfolgreiche) Menschen täglich mit Herausforderungen konfrontiert sind, ist inspirierend und eröffnet auch einen Dialog, so dass sich jede:r weniger allein fühlt.

Selena über ihre bipolare Störung

Im Jahr 2020 spricht Gomez auch über ihre Diagnose einer bipolaren Störung, als sie am Bright Minded Instagram Live von Miley Cyrus teilnimmt.

Nachdem ich jahrelang viele verschiedene Dinge durchgemacht hatte, wurde mir klar, dass ich bipolar bin. Als ich dann mehr Informationen erhielt, half mir das sehr. Sobald ich es wusste, machte es mir keine Angst mehr, und ich glaube, dass die Leute vor der Ungewissheit Angst haben, nicht wahr?

Es bleibt zu hoffen, dass mehr Menschen wie Selena - die von sich selbst sagt, nicht perfekt zu sein - über ihre Erfahrungen berichten, damit dieses Thema weniger stigmatisiert wird. Und es sieht so aus, als ob Wondermind dabei helfen wird, dies zu erreichen.

"Ich war viel zu jung": Selena Gomez rechnet mit früheren Beziehungen ab "Ich war viel zu jung": Selena Gomez rechnet mit früheren Beziehungen ab