Zum Thronjubiläum der Queen: Großbritannien verabschiedet Gesetz für spätere Sperrstunde

Eines steht fest: Zum Thronjubiläum der Queen hat sich die britische Krone einiges einfallen lassen. Zusätzlich zu zahlreichen Events wurde nun sogar ein wichtiges Pub-Gesetz geändert.

Seit stolzen 70 Jahren ist Queen Elizabeth II. nun schon auf dem Thron des Vereinigten Königreichs und dieses Platin-Jubiläum soll im kommenden Juni ausgiebig gefeiert werden.

Die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten laufen schon seit Monaten auf Hochtouren und neben zahlreichen Veranstaltungen zum Thronjubiläum hat die Regierung nun auch ein wichtiges Gesetz geändert.

Sperrstunde in UK zum Thronjubiläum verlängert

Von Donnerstag, den 2. Juni bis Samstag, den 4. Juni soll das Thronjubiläum ausgiebig gefeiert werden oder wie es die Queen in ihrer Weihnachtsansprache formulierte:

Ich hoffe, dass es eine Gelegenheit wird für Menschen überall, einen Sinn von Gemeinschaft zu genießen.

Damit die Briten ausreichend Zeit dafür haben, wurden nicht nur zwei zusätzliche Feiertage eingerichtet, sondern auch die Sperrstunde der Pubs verlängert.

Briten dürfen 2 Stunden länger trinken

Anlässlich der längsten Regentschaft eines/einer britischen Monarch:in bekommen die Pubs die Erlaubnis, statt bis 23:00 Uhr bis 01:00 Uhr Getränke auszuschenken.

Nach den Feierlichkeiten wird dieses Sondergesetz dann wieder aufgehoben - ein Grund mehr für die Briten, während der drei Tage zu Ehren ihrer Queen richtig auf den Putz zu hauen.

Darüber hinaus halten die mehrtägigen Feierlichkeiten einige große Events parat: Darunter die berühmte Trooping the Colour-Parade, Auftritte "einiger der größten Weltstars" wie BBC berichtet, sowie unterschiedliche Aktionen wie der "Platinum Pudding"-Wettbewerb.

Royale Konkurrentinnen: Queen Elizabeth fühlte sich von Diana "bedroht" Royale Konkurrentinnen: Queen Elizabeth fühlte sich von Diana "bedroht"