Bodyshaming: Inside beleidigt Britney Spears und Co. Doch ein deutscher Promi tritt für sie ein

Bodyshaming: Inside beleidigt Britney Spears und Co. Doch ein deutscher Promi tritt für sie ein

Nicht nur Frauen wehren sich gegen Bodyshaming in den Medien. Jetzt meldet sich auch ein männlicher Unterstützer zu Wort - und er ist kein Unbekannter!

Frauen sind schön! Egal ob mit Dehnungsstreifen, ein paar sexy Rundungen oder mit grauen Haaren. Doch diese Nachricht ist noch nicht bei allen angekommen.

Riccardo Simonetti als Verfechter der Body-Positivity

Das Idol des Jahres, Riccardo Simonetti, spricht sich gegen Bodyshaming aus. Er lässt seinen Worten gleich Taten folgen!

Auch interessant
Michael Jackson: Das ist aus Bubbles, dem Schimpansen des Sängers, geworden

Das Cover des Frauenmagazins Inside titelt mit harscher Kritik an den Körpern von Kim Kardashian, Britney Spears und Christina Milian. Das will der Influencer nicht so stehen lassen.

Auf Instagram entwirft er einfach ein neues Design des Titelblatts. Statt Kritik steht da nur noch Lob für die erotischen Kurven der Stars.

Booty-Goals

Kim Kardashian lobt er dafür, dass sie ihre Booty-Goals erreicht hat - also ihr Hinterteil gerade groß genug ist. Britneys kleines Bäuchlein ist aus einer wohlverdienten Workout-Pause entstanden.

So verkehrt er alles Negative der Inside in etwas Gutes und Schönes. Richtig so!

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen