Britney Spears beginnt ihr neues Leben nach der Bevormundung

Nach ihrem Zusammenbruch im Jahr 2008 steht Britney Spear 13 Jahre lang unter der Bevormundung ihres Vaters. Wie sieht ihr neues Leben aus?

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Mit Baby One More Time wird sie im Jahr 1999 als Sängerin bekannt: Britney Spears. Zu diesem Zeitpunkt ist sie gerade 18 Jahre alt und wird im Grunde über Nacht berühmt.

In den darauffolgenden Jahren macht sie sich als Künstlerin international einen Namen und veröffentlicht mehrere Alben. Es folgen zwei gescheiterte Ehen und ein versuchter Imagewechsel.

Der Absturz

Der Erfolg bringt für Britney Schattenseiten mit. Zwischen 2005 und 2008 fällt sie wegen diverser Skandale auf.

Nachdem sie sich 2007 eine Glatze rasiert, weist sie sich selbst in eine Suchtklinik ein. Diese verlässt sie bereits nach einem Tag wieder.

2008 verbarrikadiert sie sich mit ihren Kindern in ihrer Villa Los Angeles und wird erst nach einigen Stunden dort herausgeholt. Die Folge ist ein Klinikaufenthalt und schließlich eine Zwangseinweisung in das UCLA Medical Center.

Die Entmündigung und 13 Jahre Bevormundung

All diese Vorkommnisse ziehen eine Entmündigung der Sängerin nach sich. Ab 2008 ist ihr Vater für 13 Jahre ihr Vormund und erhält eine Vollmacht über ihr Vermögen.

Bis 2019 produziert sie weiter Musik, bevor es zu großen Auseinandersetzungen mit dem Vater kommt. 2021 endet ihre Bevormundung schließlich.

Wie geht es Britney heute?

Bis heute dauert der Familienstreit zwischen Britney und ihrem Vater an. Er soll sich an ihrem Vermögen bereichert haben und sie gleichzeitig massiv kontrolliert haben.

thumbnail
Britney Spears mit ihrem Ehemann Sam Asghari J. Merritt@Getty Images

In den 13 Jahren bis zum Ende der Bevormundung wurde sie beispielsweise selbst beim Umziehen überwacht, so Britney in einer Tonaufnahme auf YouTube.

In der gleichen Aufnahme sagt sie über ihre Familie:

Sie haben mich buchstäblich getötet.

Zudem schreibt sie unter einem späteren Instagram-Post:

Meine Familie hatte jahrelang Kontrolle über meinen Besitz... Ihnen gehörte mein Name, mein Stern, mein Geld. [...] Es gab ihnen sehr viel Macht. Seitdem es vorbei ist, muss ich wieder lernen, wie ich mein Leben leben kann.

Und das wird sie in ihrer neuen Freiheit sicherlich mit ihrem Ehemann Sam Asghari jetzt tun.

Auch interessant:

- Amanda Knox: Schafft der eiskalte Engel das normale Leben?

- Katie Price: So geht es ihrem Sohn heute

- Matthew Perry: Wieso entglitt sein Leben nach ‚Friends‘?

Verwendete Quellen:

- Promiflash: Nach Vormundschaft: Britney Spears muss wieder leben lernen

- Kurier.at: "Bester Tag aller Zeiten": Britney Spears nicht mehr bevormundet

- Tagesspiegel: „Sie haben mich buchstäblich getötet“: Britney Spears erhebt schwere Vorwürfe gegen ihre Familie

Britney Spears: Ihre Familie soll sich an ihren Millionen bedient haben Britney Spears: Ihre Familie soll sich an ihren Millionen bedient haben