Nach Hasskommentaren: Neues Drama um Carmens Tochter Shania Geiss

Nach Hasskommentaren: Neues Drama um Carmens Tochter Shania Geiss

Deutschlands beliebteste Millionärsfamilie macht gerne von sich reden. Immer öfter steht dabei auch der Nachwuchs von Carmen und ihrem R-o-o-obert im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Nach den Hasskommentaren, die Unbekannte unter Instagram-Bildern der Töchter veröffentlichten, gibt es nun das nächste Drama um Töchterchen Shania.

Gerade erst mussten Shania und Davina lernen, was es bedeutet, prominent zu sein: Nicht alles ist immer Ruhm und Glanz! Wer in der Öffentlichkeit steht, muss auch mit vielen Neidern rechnen. Jetzt kommt der nächste Schocker, der die Fangemeinde der Geissens spaltet.

Mit nur 14 Jahren darf sie schon Auto fahren

Mit nur 14 Jahren hat Papa Geiss seine Shania ein Auto fahren lassen! Aber nicht irgendein Auto, sondern einen Brabus-Jeep mit saftigen 500 PS. Einwände seiner Tochter, dass sie zu jung sei, lässt Robert nicht gelten: „Ist egal, das läuft!“

Viele Fans freuen sich für die Millionärstochter und kommentieren unter einem Bild von Shania, auf dem sie hinter dem Lenkrad des Wagens zu sehen ist:

„Wow, das macht die kleine (sic!) aber schon recht gut!“ Ein weiterer User postet: „Super Video und geile Karre!!“

Auch interessant
Darum verlangen die Geissens jetzt 200.000 Euro für ihre Kinder

Doch es gibt eben auch Kommentare, die Shanias Eltern zur Vernunft rufen wollen und den abgehobenen Lebensstandard der Geissens anprangern: „Die Kinder in dem Alter ans Steuer zu lassen ist ohne Verantwortung.“ Und ein weiterer Kommentar lautet: „Und meine Eltern fahren einen alten Twingo.“

In Frankreich darf man bereits mit 14 Jahren den Führerschein machen

Tatsächlich darf man in Frankreich, wo die berühmte TV-Familie an der Côte d’Azur lebt, bereits mit 14 Jahren den Führerschein machen. Allerdings gilt das nicht für 500 PS-starke Jeeps, sondern nur für sogenannte Mopedautos. Nach deutschen Regulierungen könnte die 14-Jährige ihren Führerschein der Klasse AM erst mit 16 Jahren machen – mit der Ausnahme von einigen Bundesländern, in denen man den Führerschein bereits mit 15 machen kann. So oder so, es bleibt eine fragliche Aktion, selbst wenn Robert an der Seite seiner Tochter mitfährt und sie das Privatgelände nicht verlassen! Es ist auch nicht das erste Mal, dass Roberts Umgang mit Tochter Shania angeprangert wird.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen