TV-Comeback per Zufall: So ist Christine Neubauer im neuen ARD-Krimi gelandet

Christine Neubauer hat durch einen komischen Zufall die Rolle in einem ARD-Krimi bekommen. Das ist die skurrile Geschichte, wie sie in einer Folge von "Watzmann ermittelt" gelandet ist.

Christine Neubauer ist in einer neuen Folge des ARD-Krimis "Watzmann ermittelt: Die entführte Braut" zu sehen. Doch kurz bevor die Episode im TV ausgestrahlt worden ist, verrät die routinierte Schauspielerin, dass sie die Rolle nur durch einen Zufall bekommen hat und ursprünglich eigentlich gar nicht dafür vorgesehen gewesen ist. Wie ist es also dazu gekommen, dass sie in "Watzmann ermittelt" gelandet ist?

Neue TV-Rolle durch Zufall ergattert

Wie Tag24 berichtet, übernimmt Neubauer in der Folge die Rolle einer beschützenden Mutter. Sie erzählt selbst: "Ich bin hier die böse extravagante Schwiegermutter, eine Dame der Gesellschaft und finde es nicht gut, dass mein Sohn eine geldgierige Schlange heiratet, und will das unbedingt verhindern." Man sieht es ihr beim Spielen an, wie viel Spaß es der 60-Jährigen gemacht hat, am Ende ihrer erfolgreichen Fernsehkarriere nochmal in einem Krimi aufzutreten. Sie führt aus:

Das Drehen, das TV-Business hat sich sehr geändert. Aber ich bin mit meiner kindlichen Lust zu spielen immer noch am richtigen Platz. Ich bin extravagant in dieser Rolle, bringe den Pfeffer von mir persönlich rein, eigne mir die Rolle an. Und wir haben einen tollen Regisseur, der da mitgeht.

Versehentlicher Anruf führt zu TV-Comeback

So fällt es dem unwissenden Publikum nicht auf, dass Neubauer ursprünglich gar nicht von der Produktion für die Rolle vorgesehen gewesen ist. Sie erzählt, dass sie von einer Bekannten, die bei der Sendung als Kostümbildnerin arbeitet, kurz vor Drehbeginn aus Versehen angerufen worden ist. "Sie kennt noch eine Namensvetterin von mir, auch eine Christine Neubauer, die sie wegen eines Leih-Kleides anrufen wollte, und hat aus Versehen meine Nummer gedrückt", so die Schauspielerin. Das Ergebnis: Es stellt sich heraus, dass eine Rolle noch nicht vergeben ist - und Neubauer springt kurzerhand ein.

Sie lacht noch immer über den komischen Zufall, der sie zurück ins TV-Business gebracht hat: "Ich drehe sowieso nur noch, was mir Spaß macht, sicher nicht wegen des Geldes. Ich war ohnehin gerade in München, hatte Lust und sitze nun hier Vis-à-Vis vom Watzmann." Ihr Comeback ist damit gelungen! Das kann man allerdings nicht über eine ihrer Kolleginnen sagen, die nach ihrer Rückkehr in "Sturm der Liebe" starke Kritik geerntet hat.

Verwendete Quelle:

Tag24: 'Christine Neubauer: Dieser glückliche Zufall verschaffte ihr eine neue TV-Rolle'

Helene Fischer: Aufreger nach verpatztem TV-Auftritt Helene Fischer: Aufreger nach verpatztem TV-Auftritt