Geheimnisvoller Tod von Bruce Lee: Neue Studie enthüllt, wie er gestorben sein könnte

Auch noch fast 50 Jahre später bleibt die Todesursache von Bruce Lee unbekannt.

Eine neue Studie deutet darauf hin, was genau zu dem Tod von Bruce Lee geführt hat. Die Kampfikone stirbt im Alter von 32 Jahren in Hongkong an einer Hirnschwellung (Ödem), die jedoch wohl nicht wie bisher angenommen durch eine Reaktion auf ein Schmerzmittel hervorgerufen wurde.

Die Todesursache

Jetzt haben Forschende eine plausible Todesursache gefunden, die darin besteht, dass die Nieren des Stars nicht in der Lage gewesen seien, überschüssiges Wasser auszuscheiden.

Seit seinem mysteriösen Tod im Jahr 1973 gibt es viele Theorien über die Todesursache, darunter auch die Behauptung, dass er von chinesischen Gangstern ermordet worden sein könnte. Nun gibt es neue Hinweise darauf, dass die Hirnschwellung, an der er starb, möglicherweise auf eine Hyponatriämie, einen niedrigen Natriumgehalt im Körper, zurückzuführen ist. Ein spanisches Forscherteam schreibt im Clinical Kidney Journal:

Wir stellen die Hypothese auf, dass Bruce Lee an einer bestimmten Form von Nierenfunktionsstörung gestorben ist: der Unfähigkeit, genügend Wasser auszuscheiden ... Dies kann zu einer Hyponatriämie, einem Hirnödem und dem Tod innerhalb weniger Stunden führen, wenn die übermäßige Wasseraufnahme nicht durch die Wasserausscheidung im Urin ausgeglichen wird, was mit dem Zeitplan von Lees Ableben übereinstimmt.
thumbnail
Michael Ochs Archives@Getty Images

Übermäßiger Wasserkonsum

Auf der Grundlage öffentlicher Dokumente, Bücher und anderer klinischer Untersuchungen erklären die Nierenspezialist:innen, dass mehrere Faktoren darauf hindeuten, dass der Enter the Dragon-Star vor seinem Tod große Mengen an Wasser getrunken hat. Seine Frau Linda teilt damals mit, dass er eine flüssigkeitsbetonte Diät mit Karotten- und Apfelsaft zu sich genommen hat.

Die Tatsache, dass er außerdem häufig Cannabis konsumiert hat, deutet auf erhöhten Durst und dadurch hohen Wasserkonsum hin. Berichten zufolge hat er die Droge genommen und am Tag seines Todes große Mengen Wasser getrunken. Zu den weiteren Faktoren, die zu seinem frühen Ableben geführt haben, gehören außerdem die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten und Alkohol.

"Sei Wasser, mein Freund"

Ironischerweise ist das Zitat "Sei Wasser, mein Freund" durch Bruce Lee berühmt geworden. Forschende sagen jedoch, dass übermäßiger Wasserkonsum tödlich sein kann:

Die Tatsache, dass wir zu 60 % aus Wasser bestehen, schützt uns nicht vor den potenziell tödlichen Folgen, wenn wir Wasser schneller trinken, als unsere Nieren überschüssiges Wasser ausscheiden können.

Verwendete Quellen:

Clinical Kidney Journal: 'Who killed Bruce Lee? The hyponatraemia hypothesis'

Daily Mail: 'Bruce Lee 'may have died from drinking too much WATER': Doctors believe they have solved mystery brain swelling that caused film star's death at age 32 nearly 50 years ago'

Sky News: 'Bruce Lee may have died from drinking too much water'

Variety:Bruce Lee’s Death Caused by Drinking Too Much Water, Researchers Propose in New Study

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Queen Elizabeth II.: Veröffentlichte Sterbeurkunde enthüllt Details zum Tod Queen Elizabeth II.: Veröffentlichte Sterbeurkunde enthüllt Details zum Tod