Nicht Harry und Meghan: Diese Royals haben sich mittlerweile eine goldene Nase verdient

Wer nicht zu den Senior-Royals gehört, muss sich seine Brötchen selbst verdienen - so wie auch Harry und Meghan das nun in Amerika tun. Von diesem Paar können die beiden möglicherweise noch einiges lernen.

Wer zur britischen Adelsfamilie gehört, sollte doch eigentlich finanziell ausgesorgt haben. Doch nicht alle Royals profitieren gleichermaßen von ihrem Adelstitel. Ähnlich wie Harry und Meghan nach dem Megxit verdienen auch andere Familienmitglieder ihr Geld selbst. Dieses Paar sogar besonders erfolgreich.

Diese beiden Royals sind erfolgreiche Profisportler und Werbegesichter

Zara und Mike Tindall haben bereits ein Vermögen verdient - und haben nun noch weitere vielversprechende Maßnahmen im Kopf. Als professioneller Rugby-Spieler hat sich Mike bereits einen Namen gemacht, ebenso wie seine Frau: Zara ist eine begnadete Vielseitigkeitsreiterin.

Neben ihren sportlichen Erfolgen und den damit verbundenen Prämien haben sie auch schon einige lukrative Werbedeals an Land gezogen, die dem Paar jeweils mehrere Hunderttausend Pfund eingebracht haben, wie unter anderem Daily Mail berichtet. Insgesamt sollen sie so schon über eine Million Pfund verdient haben

Vor allem Mike hat große Pläne für die Zukunft

Die beiden haben aber noch lange nicht genug - vor allem Mike will seine Bekanntheit weiter steigern und so versuchen, den ein oder anderen Moderatorenjob zu ergattern: Er nimmt dazu jetzt an der britischen Version von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil, wie die Zeitung weiter ausführt.

Mehr zu den Royals:

Herzogin Meghan schmeckt das Testament der Queen ganz und gar nicht

Ungewohnt offen: Meghan spricht über den Tod der Queen und über Harrys Lifestyle in Amerika

Ein Mitarbeiter verrät: König Charles III. kommt physisch und psychisch an seine Grenzen

Meghan Markles Bruder Thomas schreibt Brief an die Royals Meghan Markles Bruder Thomas schreibt Brief an die Royals