Offiziell: Netflix arbeitet weiter mit Meghan und Harry zusammen

Der Deal zwischen den Sussexes und Spotify ist Geschichte. Netflix dagegen setzt weiter auf Prinz Harry und Herzogin Meghan, wie der Streamingdienst nun bestätigte.

Offiziell: Netflix arbeitet weiter mit Meghan und Harry zusammen
©
Offiziell: Netflix arbeitet weiter mit Meghan und Harry zusammen

Nach dem Ende ihres Spotify-Deals hatte es viele Gerüchte um die Geschäfte von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) gegeben. Nun steht aber fest: Ein Ende der Partnerschaft der Sussexes mit Netflix ist nicht in Sicht. Ein Sprecher des Streamingdienstes erklärte laut dem US-Magazin "People", dass sie mehrere Projekte mit der Firma der beiden, Archewell Productions, in Arbeit haben.

"Wir schätzen unsere Partnerschaft mit Archewell Productions", sagte der Netflix-Sprecher dem Bericht zufolge. Das Format "Harry & Meghan" sei das größte Doku-Debüt aller Zeiten bei dem Streamingdienst gewesen. Man werde "weiterhin an einer Reihe von Projekten zusammenarbeiten, darunter auch an der kommenden Dokumentarserie 'Heart of Invictus'".

Doku der Sussexes war ein großer Erfolg

Prinz Harry und Herzogin Meghan waren 2020 als hochrangige Royals zurückgetreten und von England in Meghans Heimat Kalifornien gezogen. Anschließend unterzeichneten sie unter anderem einen mehrjährigen Vertrag mit Netflix. Gerüchten zufolge soll es dabei angeblich um insgesamt 81 Millionen Pfund (etwa 95 Mio. Euro) gehen.

Im Dezember 2022 gaben die Sussexes mit der Dokuserie "Harry & Meghan" private Einblicke in ihre Liebesgeschichte, in ihr Leben als Mitglieder der britischen Königsfamilie und ihre Entscheidung, das Vereinigte Königreich zu verlassen. Auch Kritik am Königshaus übten die beiden darin.

Nächste Produktion erscheint bald

Noch im Sommer 2023 startet nun Prinz Harrys "Heart of Invictus" bei dem kalifornischen Streamingdienst. Die mehrteilige Dokumentarserie beleuchtet die von Harry ins Leben gerufenen Invictus Games, ein paralympisches Sport-Event für kriegsversehrte Soldaten. Wie Netflix auf Twitter bekannt gegeben hat, folgt die Serie "einer Gruppe von außergewöhnlichen Wettkämpfern aus aller Welt - Soldaten, die lebensverändernde Verletzungen oder Krankheiten erlitten haben - auf ihrem Weg zu den Invictus Games".

Spotify-Trennung sorgte für Schlagzeilen

Zuletzt hatten Meghan und Harry mit dem Ende ihres Spotify-Deals Schlagzeilen gemacht. Mitte Juni wurde bekannt, dass Meghans "Archetypes"-Podcast keine zweite Staffel erhält. Das hatten die Sussexes und Spotify in einer gemeinsamen Erklärung verkündet.

In dem Statement der Produktionsfirma des Herzogs und der Herzogin von Sussex, Archewell Audio, mit dem Streamingdienst hieß es unter anderem: "Spotify und Archewell Audio haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, sich zu trennen und sind stolz auf die Serie, die wir gemeinsam gemacht haben."

Animierter Ritterschlag? Prinz Harry und Herzogin Meghan in "Family Guy" verspottet Animierter Ritterschlag? Prinz Harry und Herzogin Meghan in "Family Guy" verspottet