Royale Konkurrentinnen: Queen Elizabeth fühlte sich von Diana "bedroht"
Royale Konkurrentinnen: Queen Elizabeth fühlte sich von Diana "bedroht"
Weiterlesen

Royale Konkurrentinnen: Queen Elizabeth fühlte sich von Diana "bedroht"

Die Beziehung zwischen Lady Diana und der Königin von England war sehr kompliziert. Nun enthüllt eine französische Journalistin den Grund dafür.

Die Prinzessin von Wales hatte es mit ihrem Ehemann Prinz Charles ganz und gar nicht leicht, doch auch ihre Schwiegermutter, die Königin von England, machte ihr das Leben nicht gerade leichter.

Eine eifersüchtige Königin

Der Sendung 50minutes Inside auf dem französischen Sender TF1 zufolge war Elizabeth II Lady Diana gegenüber sehr misstrauisch und sah sie als echte Konkurrentin an, wie das Magazin Closer erläutert. Doch woher rührte dieses böse Blut? Im Interview mit 50Minutes Inside erklärt die befragte Journalistin, Eifersucht sei der Grund dafür gewesen:

Frisch getrennt von Prinz Charles genoss Diana eine extrem hohe Medienpräsenz und brach mit den fest verankerten Codes der Monarchie. Ganz England setzte sich für diese unglückliche Prinzessin ein, deren Ehe mit Prinz Charles in einer Scheidung geendet war.

Sie fügt außerdem hinzu:

Die Beziehung zwischen Lady Diana und der Königin war sehr kompliziert. Wenn nicht sogar sehr schlecht, aufgrund der hohen Medienpräsenz der Prinzessin. Sie war berühmter geworden als die Queen. Zum ersten Mal in ihrem Leben machte sich Elizabeth II wegen einer Konkurrentin Sorgen.

Und damit nicht genug. Außerdem gefielen der Queen die rebellischen Angewohnheiten der Prinzessin gar nicht: Zum Beispiel sonnte sich Lady Diana gerne nackt in ihrem Garten.

Lady Di, die unglückliche Prinzessin

Das Leben in der königlichen Familie war für Diana oft sehr schwer. Außerdem hat sie stark unter der chaotischen Beziehung mit dem Vater ihrer Kinder, Prinz Charles, und dessen Affäre mit Camilla Parker Bowles gelitten. Mehr über die royalen Konkurrentinnen erfahrt ihr in unserem Video.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen