Kommentar von Andy Borg bei "Verstehen Sie Spaß?": Vanessa Mai reagiert fassungslos

Für Vanessa Mai sind TV-Auftritte gang und gäbe. Sie ist es gewohnt, vor Publikum zu singen. Da bringt sie so leicht keiner aus der Fassung. Bis jetzt: Nach Andy Borgs Kommentar muss die die Schlagersängerin schlucken.

Es ist sein letztes Mal: Guido Cantz verabschiedet sich in der jüngsten Sendung vonVerstehen Sie Spaß? von seinem Publikum. Unter anderem sind auch Sängerin Vanessa Mai und Andy Borg zu Gast.

Pünktlich zum anstehenden Weihnachtsfest singt Mai ihren Hit Zuhause (Christmas Time). Der Auftritt stößt auf eine Menge Applaus. Vor allem Schlagersänger Borg scheint sehr begeistert zu sein. Und zwar nicht nur von dem Gesang seiner Schlager-Kollegin.

Borg bringt unangebrachten Witz über Vanessa

Vanessa, die keine Lust mehr auf den ständigen Vergleich mit Helene Fischer hat, dürfte sich eigentlich sehr über die Komplimente der Zuschauer:innen und Couch-Gästen freuen. Doch ein "Kompliment" des 61-Jährigen scheint über das Ziel hinauszuschießen.

In der Vergangenheit wurde der Österreicher wegen sexistischer Äußerungen kritisiert. Auch bei der 29-Jährigen tritt er nun mit einem Witz ins Fettnäpfchen und erntet statt Gelächter Stille:

Wenn man da rüberguckt, denkt man, die braucht eigentlich gar nicht zu singen. Die braucht sich nur hinzustellen, ist auch schön!

Die Schlagersängerin ist fassungslos

Und wie reagiert die Endlos verliebt-Sängerin darauf? Kurz sitzt sie verdutzt da und weiß wohl kaum, wie sie darauf reagieren soll, antwortet dann aber schlicht und einfach "Danke."

"Ich finde, sie hat superschön gesungen", versucht der Moderator die unangenehme Situation zu retten. Seine Kollegin Arabella Kiesbauer schließt an: "Das war ein Kompliment!"

Ob Vanessa der gleichen Meinung ist und ihr Danke wohl ernst gemeint war, wissen wir nicht. Wir finden: Mai sollte für ihren Auftritt die Lorbeeren ernten, denn sie kann viel mehr, als super auszusehen!

Helene Fischer: Aufreger nach verpatztem TV-Auftritt Helene Fischer: Aufreger nach verpatztem TV-Auftritt