Besorgniserregendes Geständnis: Britney Spears hat Angst vor ihrem Vater
Besorgniserregendes Geständnis: Britney Spears hat Angst vor ihrem Vater
Besorgniserregendes Geständnis: Britney Spears hat Angst vor ihrem Vater
Weiterlesen

Besorgniserregendes Geständnis: Britney Spears hat Angst vor ihrem Vater

Die Probleme in Britney Spears Familie scheinen komplizierter denn je. Jetzt macht die Sängerin ein beunruhigendes Geständnis über die Beziehung zu ihrem Vater. Ihre Fans sind erschüttert.

Die Bewegung #FreeBritney könnte nach diesem Geständnis der Sängerin über das Leben mit ihrem Vater nun ein neues Ausmaß annehmen. Seit 2007 ist der Vater von Britney und Jamie Lynn Spears der Vormund der Sängerin.

Warum braucht sie einen Vormund?

Erinnert ihr euch an Britney Spears heftige Depressionen im Jahr 2007. Damals wird das Thema in den Medien lang und breit besprochen. Alles gipfelt schließlich darin, dass sich Britney vor Duzend Paparazzi die Haare abrasiert. Aufgrund ihres psychischen Zustandes erklärt das Gericht die Sängerin für "geistig verwirrt", woraufhin ihr Vater Jamie Spears die Vormundschaft für sie beantragt.

Seitdem kann Britney nicht mehr frei über ihr eigenes Geld verfügen und darf auch das Haus nicht mehr ohne das Einverständnis ihres Vaters verlassen. Die totale Überwachung der jungen Frau, die mittlerweile wieder sicherer im Leben steht. Doch ihr Vater ist offensichtlich nicht bereit, ihr ihre Freiheit zurückzugeben.

Britney Spears "hat Angst vor ihrem Vater"

Anfang November schickt die Ex von Justin Timberlake mit ihrem Anwalt ein Schreiben an den zuständigen Richter, das auch der Presse vorliegt, um sich aus der Vormundschaft ihres Vaters zu befreien. Das Magazin Page Six hat einige Auszüge aus dem Schreiben veröffentlicht:

Meine Mandantin hat mich darüber in Kenntnis gesetzt, dass sie Angst vor ihrem Vater hat (...) Sie wird die Bühne nicht wieder betreten, solange er für ihre Karriere verantwortlich ist.

Die Sängerin denkt also darüber nach, in den Streik zu treten, um ihren freien Willen zurückzubekommen. Bekannten der Sängerin zufolge leide diese stark unter der Vormundschaft ihres Vaters, wie sie gegenüber dem Magazin People US berichten:

Sie hat den Eindruck, dass ihr Vater ihre Wünsche nicht respektiert (...) Es ist eine sehr traurige Situation. Jamie neigt dazu, Britneys Bitten ohne darüber zu sprechen abzulehnen.

"Die Leute haben nichts verstanden"

Die Auseinandersetzung zwischen Tochter und Vater betrifft die ganze Familie. Der älteste Sohn von Britney und Kevin Federlin, Sean Preston, hat seinem Großvater vor einigen Wochen noch gewalttätige Handlungen vorgeworfen. Sein kleiner Bruder Jayden Spears beschimpft seinen Großvater wiederum als "Wichser", der ruhig "sterben dürfte".

Der Vater der Sängerin meldet sich selbst in einem Interview mit Page Six zu dem Thema zu Wort:

Ich muss jährlich vor Gericht jeden Cent aufweisen, den ich ausgegeben habe. Wir könnte ich da irgendetwas stehlen?

Im kommenden Februar soll der Fall noch einmal neu aufgerollt werden. Mal abwarten, wie es dann weitergeht...

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen