Camilla Parker-Bowles: Diesen lustigen Spitznamen haben George, Charlotte und Louis für sie

Wie sich die Mitglieder der Royal Family wohl untereinander nennen? Laut dem Mirror hat Camilla Parker-Bowles jedenfalls einen sehr lustigen und unerwarteten Spitznamen von George, Charlotte und Louis bekommen.

Camilla Parker-Bowles: Diesen lustigen Spitznamen haben George, Charlotte und Louis für sie
Weiterlesen
Weiterlesen

In der Öffentlichkeit wird jedes Mitglied der Royal Family mit seinem Titel angesprochen. Prinz William ist "Seine königliche Hoheit Prinz William" oder "Seine königliche Hoheit Herzog von Cambridge".

Das Gleiche gilt für die Prinzessinnen Eugenie und Beatrice, aber auch für Kate Middleton, die seit ihrer Hochzeit mit Prinz William "Ihre königliche Hoheit Herzogin von Cambridge" genannt wird.

Meghan Markle und Prinz Harry hingegen mussten ihre Titel mit dem Megxit ablegen. Das hat die Queen im Februar, wenige Tage vor dem skandalträchtigen Interview der Sussex mit Oprah Winfrey, bekannt gegeben. Doch neben ihren öffentlichen Bezeichnungen, haben die Mitglieder des Windsor-Clans sicherlich privat auch den ein oder anderen Spitznamen vergeben.

Der Vorname der Queen

Alle wissen, dass die Queen von ihren Liebsten schon immer "Lilibeth" genannt wurde. Ein Spitzname, der noch aus ihrer Kindheit stammt, als sie ihren vollen Namen nicht richtig aussprechen konnte.

Der verstorbene Prinz Philip hat nie aufgehört, seine Ehefrau Lilibeth zu nennen, weswegen dieser Name eine große Rolle in der britischen Königsfamilie spielt.

Zu Ehren der Queen haben Prinz Harry und Meghan Markle beschlossen, ihre Tochter nach der Queen zu benennen.

Die am 4. Juni geborene Schwester vom kleinen Archie hört daher auf den Namen Lilibeth Diana. Ein Vorname, der wohl von der Queen persönlich abgesegnet wurde. Sie war es auch, welche als erstes über die Geburt ihrer Urenkelin informiert wurde und diese per Videocall sehen durfte.

Die Royal Family mag Spitznamen

Während Prinz William seine Großmutter nicht Lilibeth nennt, sondern "Gary", haben auch die jüngeren Windsor-Generationen ihre Spitznamen. Der kleine George nennt die Queen beispielsweise "GanGan".

Und auch für die verstorbene Diana haben George, Charlotte und Louis einen Spitznamen: Wie der Mirror berichtet, nennen sie sie "Granny Diana". Ihren Großvater, Prinz Charles, nennen sie "Grandpa Wales". Und auch Camilla Parker-Bowles geht nicht leer aus, doch statt "Grandma" oder "Nanny" nennen die drei sie "GaGa". Bereits 2013 verrät die Herzogin von Wales dieses familieninterne Detail:

Meine eigenen Enkelkinder nennen mich GaGa. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass sie glauben, dass ich es sei! Es ist lustig und auch sehr süß.