Danni Büchner: Erst wirbt sie für Selbstakzeptanz, jetzt kommt die Botox-Beichte

Danni Büchner ist für Trash-TV-Formate das, was Zlatan Ibrahimovic für den internationalen Fußball ist (na gut, minus das Talent): kontrovers bis zum Gehtnichtmehr. Heute ist wohl wieder mal ein guter Tag für alle Hater, die vergessen hatten, warum sie die Wahlmallorquinerin nicht ausstehen können.

Erst vor Kurzem postet Goodybe Deutschland-Star Daniela Büchner eine Botschaft auf Instagram, auf der sie dafür wirbt, sich so zu lieben, wie man ist, das sei am wichtigsten. Jetzt kommt allerdings heraus: So ein wenig hilft die Witwe von Jens Büchner doch nach, wenn es um ihr Aussehen geht.

Botox als Beauty-Geheimnis

Eins ist klar: Danni ist um kein Wort verlegen, da verwundert es auch nicht, dass sie ab und an mit anderen Promis in Streit gerät. Die 43-Jährige geht ebenso offen mit ihren Liebschaften um und macht auch keinen Hehl daraus, ihrer natürlichen Schönheit ein wenig unter die Arme zu greifen.

Als sie bei einem Q&A auf Instagram danach gefragt wird, ob sie Beauty-Eingriffe hinter sich habe, antwortet sie ohne mit der Wimper zu zucken: "Ja! Benutze seit einigen Monaten regelmäßig Botox.“

Plötzlicher Sinneswandel bei Danni Büchner?

An und für sich ist dagegen nichts einzuwenden. Einige werden sich nur wundern, dass sie erst vor ein paar Tagen dafür wirbt, sich auch abseits von überdeckendem Make-up zu lieben und sich nicht hinter Kleidung zu verstecken.

Danni Büchner wirbt noch vor Kurzem für Selbstakzeptanz

Ihre Fans werden es Danni trotzdem sicherlich nicht übel nehmen. Nach ihrem Krebsverdacht, der für viel Aufruhr gesorgt hat, ist die Botox-Beichte wohl die weniger schlimme Nachricht.

Promi-Botox-Beichte: "Ich würde es machen!" Promi-Botox-Beichte: "Ich würde es machen!"