"Einfach schlecht getroffen": Robert Geiss streitet Suff-Absturz in Saint Tropez ab
"Einfach schlecht getroffen": Robert Geiss streitet Suff-Absturz in Saint Tropez ab
"Einfach schlecht getroffen": Robert Geiss streitet Suff-Absturz in Saint Tropez ab
Weiterlesen

"Einfach schlecht getroffen": Robert Geiss streitet Suff-Absturz in Saint Tropez ab

Es ist ein Schock für alle Geissens-Fans: Familienoberhaupt Robert wird von einem Paparazzo in desolatem Zustand abgelichtet. Hat der Unternehmer einen über den Durst getrunken? Nun äußert sich Carmen zu den nächtlichen Eskapaden ihres Gatten.

Dass Robert Geiss einem schönen Glas Wein nicht abgeneigt ist, wird beim Verfolgen der Fernsehsendung über die Jetset-Familie schnell klar. Doch ein Bild, das ein Paparazzo von dem bekannten Selfmade-Millionär in Saint Tropez schießt, hat selbst eingefleischte Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie-Fans abgeschreckt.

Schockierendes Paparazzi-Bild

Darauf zu sehen ist ein sichtlich entkräfteter Robert mit zerzaustem Bart und müdem Blick, der zu allem Überfluss noch von seiner Tochter Davina gestützt werden muss. Was ist passiert? Hat der 56-Jährige an dem Abend zu tief ins Glas geschaut? Die Kritik, der die Promi-Familie bereits seit mehreren Wochen ausgesetzt ist, wird umso lauter.

Nun schreitet Carmen Geiss ein, um ihren Mann in Schutz zu nehmen. Im Interview mit Closer stellt sie klar, dass "Roobert" an besagtem Abend nicht mehr getrunken habe als sonst. Und sein eher schäbiges Erscheinungsbild? Offenbar ein Tipp seiner Gattin. Carmen gesteht, ihm zu dem gräulichen Bart geraten zu haben.

Robert weist Rausch-Vorwürfe zurück

Auch Robert selbst spielt seinen fragwürdigen Auftritt herunter. Zwar sei er, was den Alkohol angeht, kein Kind von Traurigkeit. Trotzdem gebe es andere Gründe für das Schocker-Foto. "Der Paparazzi hat mich einfach sehr schlecht getroffen", erklärt er. Zudem habe seine 17-jährige Tochter ihn nicht gestützt, sondern sich lediglich bei ihm eingehakt. "Ich habe meine Tochter bei Freunden auf deren Boot abgeholt, um sie nach Hause zu bringen. Unterwegs hatten wir ein Gespräch zwischen Vater und Tochter."

Dem starken Gegenwind, mit dem die Geissens seit einiger Zeit zu kämpfen haben, wird das kontroverse Foto jedenfalls nicht Einhalt gebieten. Ganz im Gegenteil: Die Jetsetter stehen mehr denn je im Visier der Kritiker. Davon wollen sie allerdings noch nichts hören. Carmen betont, dass sie auch im kommenden Jahr wieder mit tollen und aufregenden Neuigkeiten an die Öffentlichkeit treten werden. Wir sind gespannt!

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen