Davina Geiss: Eine Luxusmarke will sie jetzt verklagen
Davina Geiss: Eine Luxusmarke will sie jetzt verklagen
Davina Geiss: Eine Luxusmarke will sie jetzt verklagen
Weiterlesen
Weiterlesen

Geiss-Tochter von Luxusmarke verklagt: Muss Davina wegen ihres Modelabels jetzt vor Gericht?

Wie ihre Eltern selbst wollen Shania und Davina Geiss mit ihren Plänen erfolgreich werden. Dass das aber nicht auf Anhieb klappt, bekommt Davina am eigenen Leib zu spüren.

Die Töchter von Robert und Carmen Geiss sind erstaunlich schnell erwachsen geworden. So ist Shania bereits seit 2019 bei einem Modelabel unter Vertrag und kommt damit ganz nach Mama Carmen.

Zukunftspläne

Tochter Davina, die sogar schon volljährig ist, tritt lieber in die Fußstapfen ihres Vaters Robert, der über die Jahre als Unternehmer erfolgreich geworden ist.

Demnach will die älteste Tochter des Promi-Paares, welches durch ihre eigene Show Die Geissens - eine schrecklich reiche Familie bekannt geworden ist, ihr eigenes Mode- und Kosmetiklabel gründen.

Holpriger Start

Dieses hat sie auch schon beim Patentamt unter dem Namen DG by Indigo Limited registrieren lassen. Doch eine weltbekannte Modemarke ist von dieser Idee gar nicht begeistert.

Das Modehaus Dolce & Gabbana, welches ebenfalls unter dem Kürzel DG bekannt ist, will die 18-Jährige für ihre Pläne verklagen. Gregor Drescher vom deutschen Patent- und Markenamt erklärt das Problem.

Davina bewahrt einen kühlen Kopf

So gibt Dolce & Gabbana eine "mögliche Verwechslungsgefahr" als Widerspruchsgrund an und fordert eine Überprüfung des Logos an.

Davina selbst, die aktuell auf Wolke Sieben zu schweben scheint, lässt sich von dieser Klage und dem eventuell bevorstehenden Prozess nicht beeindrucken: Sie verkauft weiterhin ihre Artikel unter besagtem Logo.

Die Anwältin der Familie Geiss, Birke Lösch, gibt der BILD jedoch ein Update. So überprüft das europäische Marken- und Patentamt den Widerspruchsgrund von Dolce & Gabbana. Bis zur endgültigen Entscheidung müssen sich beide Parteien aber noch gedulden.


Mehr