Mann stürmt mit Armbrust den Buckingham Palace: "Ich werden Queen Elizabeth ermorden"

Es gibt neue Details zu dem geplanten Angriff auf Königin Elizabeth II.

Mann stürmt mit Armbrust den Buckingham Palace: "Ich werden Queen Elizabeth ermorden"
Weiterlesen
Weiterlesen

Queen Elizabeth, die einen Geheimtunnel im Palast hat, regiert seit mehreren Jahrzehnten das Vereinigte Königreich und trifft einige Entscheidungen, die nicht jedem passen. Manche der Monarchie-Gegner bringt sie regelmäßig auf die Palme, doch nur wenige gehen so weit, dass sie der Königin etwas antun wollen.

Angriff auf die Queen

Dass es dennoch Menschen gibt, die versuchen, in den Buckingham Palace einzudringen, um der Königin und ihren Angehörigen schaden oder sie gar umbringen zu wollen, stellt ein 19-Jähriger während der Weihnachtsfeiertage unter Beweis.

Der Mann hat laut The Sun versucht, in den Palast einzudringen. Glücklicherweise wurde er von den Sicherheitskräften rechtzeitig gestoppt, sodass nicht Schlimmeres passiert ist.

Sein Motiv

Der 19-Jährige wollte aber nicht einfach in den Palast, um der Queen Hallo zu sagen, sondern um ihr das Leben zu nehmen - wie The Sun berichtet, ist der Täter mit einer Armbrust ausgerüstet gewesen.

Auch das Motiv ist klar: Er will sich gegen den Rassismus und die Diskriminierung, die seiner Meinung nach von der Krone ausgehen, wehren. Ein weiteres Motiv erklärt er in einem Video, dass er kurz vor der geplanten Tat an seine Freund:innen schickt. Darin heißt es:

Dies ist Rache für diejenigen, die 1919 beim Massaker von Jallianwala Bagh ums Leben gekommen sind.

Echte Reue?

Damit bezieht er sich auf ein Ereignis in Indien, bei dem Hindus, Sikhs und Muslimen gemeinsam gegen die Inhaftierung von zwei indischen Führungspersönlichkeiten protestiert haben und daraufhin von britischen Soldaten getötet und verletzt wurden. Damals gab es 379 Tote und über 1200 Verletzte.

Der Hass des jungen Mannes bezieht sich also gar nicht nur auf Queen Elizabeth an sich, sondern auch auf die Monarchie im Ganzen. In seinem Video sagt der Täter außerdem Folgendes.

Es tut mir leid, was ich getan habe und was ich tun werde. Ich werde versuchen, Elizabeth, die Königin, zu ermorden.

Keine ernstzunehmende Gefahr

Der Palast lässt nach dem versuchten Angriff verlauten, dass die Monarchie zu keiner Zeit in Gefahr gewesen sein soll. Der Täter soll darüberhinaus nicht damit gerechnet haben, lebend davonzukommen. Er sagt weiter: "Wenn du dieses Video erhalten hast, ist mein Tod nahe."

Wie The Sun schreibt, ist das Video Teil der behördlichen Ermittlungen gegen den Mann. Queen Elizabeth und ihre Familie sind mit dem Schrecken davongekommen.

"Nie gemocht": Kehrt Queen Elizabeth dem Buckingham Palace den Rücken zu? "Nie gemocht": Kehrt Queen Elizabeth dem Buckingham Palace den Rücken zu?