Nach Covid-Erkrankung: Queen Elizabeth II. von Nachrichtenmagazin für tot erklärt

Vor kurzem wird öffentlich, dass Elizabeth II. an Covid-19 erkrankt ist. Kurz darauf wird die Nachricht ihres Todes von einem amerikanischen Medium bekannt gegeben, was für große Aufregung in Großbritannien sorgt.

Am 20. Februar diesen Jahres erkrankt Elizabeth II. an Covid-19 und muss seitdem alle ihre Termine in England absagen. Ihre angeschlagene Gesundheit bereitet den Engländern große Sorgen, da sie im Juni nächsten Jahres ihr Platinjubiläum feiern sollte. Am Dienstagabend wird sie von einem amerikanischen People-Medium irrtümlich für tot erklärt.

Queen Elizabeth II. für tot erklärt

Im Juni diesen Jahres wird England das 70-jährige Regierungsjubiläum von Queen Elizabeth II. feiern. Die britische Monarchin hält nun den Rekord für die längste Regierungszeit und hat ihre Großmutter Victoria, die 63 Jahre lang auf dem Thron saß, abgelöst. Ein schöner Rekord für die Großmutter von Harry und William, die im Juni eine Reihe von Feierlichkeiten veranstalten will.

In den letzten Monaten haben sich die Briten jedoch Sorgen um die Gesundheit der Queen gemacht. Die 95-jährige Herrscherin hat einen Gehstock, um sich fortzubewegen, und gibt zu, dass sie große Schwierigkeiten beim Aufstehen hat.

Wie Sie sehen können, kann ich mich nicht bewegen.

So erzählt sie im Gespräch mit Admiral James Macleod. Am 20. Februar gibt der Palast bekannt, dass Elizabeth II. sich mit Covid-19 angesteckt hat und "leichte Symptome" zeigt.

Die Queen wurde isoliert und streng überwacht und ist seitdem gezwungen, alle ihre Termine abzusagen. Die Geheimhaltung des Palastes in Bezug auf ihren Gesundheitszustand versetzt die Briten jedoch in Panik. Dies gilt umso mehr, als am Dienstagabend ein amerikanisches Medium in den sozialen Netzwerken ihren Tod meldete.

Ein Gerücht, das Panik auslöst

Am Dienstag, den 22. Februar, macht Hollywood Unlocked, ein amerikanisches Medium, das sich auf Promi-Nachrichten spezialisiert hat, eine Schockmeldung auf Twitter:

Quellen aus dem Umfeld des königlichen Königreichs haben uns exklusiv mitgeteilt, dass #QueenElizabeth verstorben ist. Sie sollte an der Hochzeit des Chefredakteurs der britischen Vogue, Edward Enninful, teilnehmen, wurde aber tot aufgefunden.

Die Nachricht vom Tod der britischen Monarchin schockiert einige Internetnutzer:innen, die sie sich als unsterblich vorgestellt hatten. "Warum dachte ich, dass sie ewig leben würde?", schrieb ein Fan auf Instagram. "Als ich hörte, dass sie Covid-19 hat, wusste ich, was als Nächstes passieren würde", sagte ein Fan bedauernd.

Obwohl kein britisches Medium den Tod von Elizabeth II. bestätigt, sind viele Menschen dennoch misstrauisch gegenüber dieser Meldung. Angesichts der Panikwelle machen die Expert:innen der Royals dem morbiden Gerücht übrigens sehr schnell ein Ende. Der königliche Korrespondent Omid Scobie erklärt auf Twitter:

Nein, dieses Gerücht (Trend auf Twitter), das auf Instagram in Umlauf gebracht wurde, ist falsch.

Wenn Queen Elizabeth II. aus dem Leben scheidet, wird der Palast dem Protokoll folgen und somit der erste sein, der ihren Tod bekannt gibt. Wenn ihr wissen wollt, was nach ihrem Tod passiert, dann ist dieser Artikel genau der richtige für euch.

Royals-Experte sicher: Queen Elizabeth II. wird bald zurücktreten Royals-Experte sicher: Queen Elizabeth II. wird bald zurücktreten