Prinz George: Löst sein Geschenk eine Staatskrise aus?
Prinz George: Löst sein Geschenk eine Staatskrise aus?
Prinz George: Löst sein Geschenk eine Staatskrise aus?
Weiterlesen

Prinz George: Löst sein Geschenk eine Staatskrise aus?

Prinz George bekommt öfter mal Geschenke, nicht nur zu Weihnachten und zum Geburtstag. Dieses Geschenk könnte jetzt allerdings eine Staatskrise auslösen.

Prinz George hat das Glück, ständig Geschenke zu bekommen! Nicht nur zu Weihnachten und zum Geburtstag wird er reich beschenkt, sondern auch oft auf Staatsreisen, auf die er seine Eltern begleitet.

Geschenk an Prinz George

Am vergangenen Samstag berichtet der Kensington Palast, dass Prinz George ein Fossil geschenkt bekommen habe, von niemand Geringerem als dem Naturforscher und berühmten Filmemacher, Sir David Attenborough.

Der Siebenjährige bekommt einen Riesenhai-Zahn geschenkt, genauer gesagt den Zahn eines Megalodons, der schon Millionen Jahre alt ist. Fotos von der Geschenkübergabe sind auf Instagram zu sehen, dazu heißt es seitens der britischen Königsfamilie:

Sir David hat den Zahn während eines Familienurlaubs auf Malta in den 60er Jahren gefunden.

Zahn auf Malta gefunden

Und genau da liegt das Problem: Sir David hat den Zahn auf Malta gefunden. Deshalb meldet sich jetzt der maltesische Kulturminister Jose Herrera und fordert das Fossil zurück. Die Begründung liefert er in der "Times of Malta":

Es gibt einige Artefakte, die für das maltesische Naturerbe wichtig sind und die im Ausland gelandet sind und es verdienen, gefunden zu werden. Wir legen zu Recht großen Wert auf historische und künstlerische Artefakte.

Das britische Königshaus - Malta ist übrigens bis 1964 britische Kolonie gewesen - hat sich bisher nicht dazu geäußert. Muss Prinz George sein Geschenk zurückgeben? Es bleibt spannend!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen