Schluss mit der Vormundschaft: Mit neuen Anschuldigungen klagt Britney Spears gegen ihren Vater

Jamie Spears hat seit 13 Jahren die Vormundschaft für Tochter Britney Spears. Kurz vor ihrem Gerichtstermin sind neue Details darüber aufgetaucht, wie enorm der Vater in das Leben der Sängerin eingreift.

Schluss mit der Vormundschaft: Mit neuen Anschuldigungen klagt Britney Spears gegen ihren Vater
Weiterlesen
Weiterlesen

"Free Britney": Das fordern die Fans der Sängerin schon seit Jahren, denn Britney leidet sehr unter den Einschränkungen, die sie durch ihren Vormund erlebt. Seit 2014 versucht die 39-Jährige schon mehrmals, ihre Mündigkeit zurückzugewinnen, jedoch ohne Erfolg.

Neue Details über Vormundschaft

Im Kampf um ihre Freiheit will Britney Spears diesen Mittwoch erneut gegen ihren Vater aussagen. Jetzt gibt es neue Enthüllungen darüber, wie Jamie seine Tochter über die Jahre hinweg behandelt hat.

Die amerikanische New York Times veröffentlicht einen Gerichts-Report, der das Ausmaß der Macht, die Jamie über Britney hat, verdeutlicht.

Ihr Vater behandelt sie wie eine Marionette

So bestimmt er jahrelang darüber, mit welchen Männern sie auf Dates gehen und welche Freundschaften sie schließen darf. Sogar über die Dekoration in ihrem Haus hat der ehemalige Teenie-Popstar keine Kontrolle.

Irgendwann merkt Britney, dass die Vormundschaft immer mehr einem Instrument der Unterdrückung gleicht, was auch in den Beschreibungen ihres Bruders Bryan deutlich wird. Britney fordert deshalb ein Ende der rechtlichen Aufsicht über sie.

Ermittler ziehen schon vor Jahren ein Fazit

Bereits 2016 wird ein Ermittler eingesetzt, der sich ein genaues Bild über die Lage machen soll. Dieser kommt zu dem Entschluss, dass Britneys Vater über zu viel Kontrolle verfügt.

So werde die Sängerin stets von Sicherheitsleuten bewacht, die sogar ihre Kreditkarte immer bei sich tragen. Britney selbst macht ihrem Vater bei einer inoffiziellen Anhörung schockierende Vorwürfe:

Bei einem vermeintlichen Fehlverhalten drohen mir harte Konsequenzen. Einmal hatte ich über 40 Grad Fieber, doch anstatt das geplante Konzert abzusagen, zwingt mein Vater mich, dennoch auf der Bühne zu performen.

Britney will sich endlich von ihrem Vater lösen

Für Britney ist das nach eigenen Aussagen ein sehr traumatisierendes Erlebnis gewesen. Sie vermutet, dass ihr Vater sie als Bestrafung deshalb in eine psychiatrische Klinik einweisen lässt.

Der anstehende Gerichtsprozess und die Schilderungen von Britney könnten ein wichtiger Schritt in Richtung Freiheit sein. Hoffentlich wird die Sängerin dieses Mal Erfolg mit ihrer Klage haben.