Star aus "In aller Freundschaft" im Krankenhaus: Ihre Augenkrankheit wird ihr zum Verhängnis
Star aus "In aller Freundschaft" im Krankenhaus: Ihre Augenkrankheit wird ihr zum Verhängnis
Weiterlesen

Star aus "In aller Freundschaft" im Krankenhaus: Ihre Augenkrankheit wird ihr zum Verhängnis

Große Sorge um Jutta Kammann: Bei einem Spaziergang verletzt sich die Schauspielerin schwer. Direkt danach wird die 75-Jährige in eine Münchner Klinik eingeliefert.

In aller Freundschaft-Star Jutta Kammann ist gerade draußen beim Spaziergang, als sie plötzlich einen falschen Tritt macht: "Ich habe vermutlich wegen meiner Augenkrankheit eine Bordsteinkante nicht gesehen, bin mit voller Wucht auf die Straße geknallt", so die Schauspielerin gegenüber der BILD.

Jutta Kammann leidet an Augenerkrankung

Kammann leidet an AMD (Altersbedingte Makula-Degeneration), welche die häufigste Augenerkrankung in der westlichen Welt ist, die bei Menschen über 50 Jahren zu schweren Seheinbußen führt. Sie betrifft die Makula, das ist in der Netzhaut die Stelle des erkennenden Sehens. Behandelbar ist die Krankheit schon, heilbar hingegen nicht.

Jutta Kammann musst nach einem schweren Sturz ins Krankenhaus picture alliance@Getty Images

Laut der Schauspielerin sei ihr schwerer Sturz trotz allem noch glimpflich verlaufen: "Ich habe noch Schmerzen, aber was für ein Glück, dass ich mir nicht alle Zähne rausgeschlagen habe. Ich hatte ein Heer von Schutzengeln." Die 75-Jährige wird direkt ins Krankenhaus gebracht, wo eine Rippenprellung und zwei Brüche diagnostiziert werden.

Star Wars: Die Prinzen Harry und William sollen im neuen Star-Wars-Film zu sehen sein!
Auch interessant
Star Wars: Die Prinzen Harry und William sollen im neuen Star-Wars-Film zu sehen sein!

Glück im Unglück

Im Krankenhaus muss Kammann sich schließlich sogar einer Operation unterziehen: "Ich habe jetzt eine Platte im Gelenk, die in einem Jahr wieder raus kommt. Die Ärzte haben mich hier wunderbar behandelt. Ich kann alle Finger bewegen, das ist ja das Wichtigste", so die 75-Jährige gegenüber dem Blatt. Die Schauspielerin hatte trotz Allem Glück im Unglück und darf die Klinik bald wieder verlassen.

Von Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen